Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LESERREPORTER

Doppelter Regenbogen über Frauenneuharting bei Rott

Doppeltes Glück für den Betrachter: Unserem Leserreporter Konrad Voglsinger aus Frauenneuharting gelang diese Aufnahme.
+
Doppeltes Glück für den Betrachter: Unserem Leserreporter Konrad Voglsinger aus Frauenneuharting gelang diese Aufnahme.
  • Andrea Klemm
    VonAndrea Klemm
    schließen

Die Augen auf die Wolkenfront gerichtet und im Rücken die Sonne - so sieht der Betrachter einen Regenbogen. Unser Leserreporter Konrad Voglsinger aus Frauenneuharting hat gleich einen doppelten gesehen und fotografiert.

Rott – Doppelter Regenbogen – doppeltes Glück? Das dachte sich unser Leser Konrad Voglsinger aus Frauenneuharting bei Rott auch, als es dieses seltene Phänomen am Vormittag des 18. Mai über den Feldern erblickte und schnell seine Kamera rausholte, um eine Panoramaaufnahme zu machen. Blickt man als Betrachter auf eine Wolkenfront und hat gleichzeitig die Sonne im Rücken, dann sieht man den Regenbogen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Dann nämlich werden die Sonnenstrahlen in den einzelnen Regentropfen gebrochen und in das Auge des Betrachters reflektiert. Ein zweiter Regenbogen entsteht, wenn das Licht sich im Regentropfen zwei Mal spiegelt.

Haben Sie auch eine interessante, gerne auch lustige Aufnahme, die Sie der Redaktion zukommen lassen wollen? Melden Sie sich via eMail an leserreporter@ovb.net.

Kommentare