„Lauf für ein Leben“ ist abgesagt

Eiselfing – Der Eiselfinger „Lauf für ein Leben“ 2020 wird abgesagt.

Das Organisationsteam traf schweren Herzens die Entscheidung, die für den 24. und 25. April geplante Veranstaltung ausfallen zu lassen. „Angesichts der sich täglich ändernden und beschleunigenden Entwicklung der aktuellen Coronavirus-Lage war eine Absage unvermeidlich, da an erster Stelle die Gesundheit der Menschen steht. Zudem ist eine vernünftige Organisation des Laufs unter den derzeitigen Umständen kaum umsetzbar“, erklärt Alexander Lax, Vorsitzender des TSV Eiselfing. Dennoch ist es möglich, das Misereor-Projekt „Land für Indios“ zu unterstützen und das eingeplante „Laufgeld“ direkt zu spenden. Nähere Informationen zum Projekt und der Möglichkeit zu spenden sind im Internet unter www.lauf-fuer-ein-leben.de zu finden. Zudem können ab dem Ende der Osterferien im April die beliebten Tomatenpflanzen direkt bei Simon Kurfer erworben werden. Die Pflanzen sind gegen eine Spende erhältlich. Alle Einnahmen gehen an das oben genannte Hilfsprojekt. Bei Interesse melden bei Simon Kurfer, Telefonnummer 0 80 71/92 21 69. Ein Ersatztermin für den Eiselfinger Lauf 2020 ist nicht vorgesehen.

Kommentare