Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die Liste für den Gemeinderat steht

„Eine hochkarätige Mannschaft“: Haager CSU stellt sich für Kommunalwahl 2020 auf

Die Spitzenkandidaten Thomas Eberharter, Bernd Schneider, Maria Furch, Stefan Högenauer (von links).

20 Listenkandidaten und zwei Ersatzleute stehen auf der Liste der Haager CSU für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr.

Haag– Nach der Nominierung von Bernd Schneider zum Bürgermeisterkandidaten schickte der Ortsverband der Haager CSU nun auch seine Gemeinderatsbewerber für die Kommunalwahlen 2020 ins Rennen – eine „hochkarätige Mannschaft“, so CSU-Chef Ludwig Schletter.

Haager CSU bringt unter 20 Kandidaten 4 Frauen für die Kommunalwahl

20 Listenkandidaten und zwei Ersatzleute standen nach den komplizierten Wahlen in sechs Blöcken auf der neuen Liste. Die korrekten Wahlgänge leitete Uli Niederschweiberer vom Kreisvorstand. Er wünschte den Gewählten viel Erfolg und garantierte für die nächsten Jahre die Unterstützung des Kreisverbandes.

„Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass man sich aufstellen lässt“, betonte CSU-Chef Ludwig Schletter. Die CSU Haag habe in ihren Planungen Akzente auf die Präsenz von Frauen gesetzt und vier Damen auf der Liste platzieren können. Daneben wollte man auch den Ortsteil Winden stärker vertreten sehen. Nach den „fairen und transparenten Wahlen“ im „Hofgartensaal“ müsse die „hochkarätige“ Mannschaft nun hinausgehen zu den Bürgern und Überzeugungsarbeit leisten. Bei den Wahlen im März 2020 werde die CSU mit ihren Persönlichkeiten „punkten“, schloss CSU-Chef Ludwig Schletter.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Bürgermeisterkandidat Bernd Schneider erläuterte seine Schwerpunkte, die er bereits zur Nominierung ausgeführt hatte. Weiter betonte er, dass er sich seiner Aufgabe wohl bewusst sei. Er wolle alles versuchen, dass „Haag nach vorne“ kommt: „Haag liegt mir am Herzen.“ Das habe ihn auch zur Kandidatur motiviert. So laute seine Forderung an die Kandidaten: „Wir brauchen einen starken Gemeinderat, der nicht nur redet.“ Die Gewählten sollen sich als Vertreter der Bürger verstehen und in deren Sinne entscheiden. Was die Personalstruktur anbelange, decke die CSU-Liste eine weite Bandbreite ab: „Die können wir herzeigen.“

"Bei den Kommunalwahlen kommt es auf die Person an"

Einen Akzent setzte Bernd Schneider in seinen Zielen auf die Gestaltung der Hauptstraße. Zunächst müsse diese Lebensader von Haag auf ihre Wiederbelebung ausgelotet werden, um dann ein darauf passendes Straßenkonzept zu entwickeln: „Was hilft es, wenn das Zentrum so verkehrsberuhigt ist, dass die Haager nicht mehr hereinkommen?“

Julian Wahl, Vorsitzender der Jungen Union, sieht es nicht kritisch, auf Platz 20 gewählt worden zu sein: „Die Leute wählen heute kreuz und quer. Bei den Kommunalwahlen kommt es auf die Person an.“ Seine Schwerpunkte möchte er für Jugend- und Seniorenarbeit setzen und damit Haag auch attraktiver gestalten.

Lesen Sie auch:

Bernd Schneider geht als Bürgermeisterkandidat der Haager CSU ins Rennen

60 Kandidaten, davon 17 Frauen: CSU-Kreisverband stellt Kreistagsliste auf

Ein „alter Hase“ in der Haager Kommunalpolitik ist Tobias Kurzmaier, einst JU-Chef und CSU-Vorsitzender. Er steht für den Ortsteil Winden. Neu in das Gremium kam aus dem selben Ortsteil Thomas Eberharter dazu. Er sieht seine Aufgabe darin, die Vereine von Oberndorf-Winden mit Haag zusammenzuführen. Bestplatzierte Dame der CSU-Riege wurde Maria Furch. Sie will ihre reiche Berufserfahrung einbringen, Tradition und Regionalität fördern und ein wirtschaftlich starkes Haag vorantreiben.

Neue Kandidaten aud der Liste für die Kommunalwahl in Haag

Neu in die Liste stieß auch Michael Haas vor. Sein Augenmerk wird er auf das Bauen und die Energieberatung legen. Ebenfalls neu hinzu kam Karl Köstler, der die Jugend weg vom Handy und hin zum Sport bringen möchte.

„Wir stehen vor massiven Veränderungen“, betonte Michaela Schneider. Mehr Ökologie und Arbeitsplätze für Haag seien wichtig. „Konstruktives Zusammenarbeit und Sachlichkeit“ gibt sich Christian Mangstl als Motto vor. Neben Bauthemen bildet für Stefan Högenauer das oberste Ziel, den „Sympathieträger Bernd Schneider“ zu unterstützen. Diese Themenfülle und Kandidatenkompetenz bietet nach CSU-Chef Ludwig Schletter Haag wieder neue Chancen.

Die CSU-Kandidaten-Liste:

1. Bernd Schneider, 57,Unternehmer
2. Maria Furch, 49, Geschäftsführerin
3. Stefan Högenauer, 45, Regierungsbaumeister
4. Thomas Eberharter, 45, Landwirt
5. Andreas Sax, 48, selbstständig
6. Ludwig Schletter, 55, Unternehmer
7. Karl Köstler, 60, Bereichsleiter
8. Tobias Kurzmaier, 43 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Landtag
9. Michael Haas, 36, Kaminkehrermeister
10. Florian Ferschmann, 29, Notfallsanitäter
11. Giuseppe Costanzo, 34, Gastronom
12.Christian Mangstl, 45, Lagerplaner
13. Hans Urban, 56, Diplomingenieur
14. Michaela Schneider, 38, Journalistin
15. Anja Schloßhauer, 33, Unternehmerin
16. Eddy Baumann, 36, Techniker
17. Julia Schneider, 32, Ergotherapeutin
18. Haydar Elmas, Polizeibeamter
19. Werner Hierl, 52, Steinmetz
20. Julian Wahl, 23, Maschinenführer.

Kommentare