Kollision: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 20-jähriger Motorradfahrer krachte in den Gegenverkehr. barth

Griesstätt. – Am Samstagabend hat sich in Griesstätt ein Verkehrsunfall ereignet.

Dabei wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Laut Angaben der Polizei wollte eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim gegen 20 Uhr mit ihrem Kia aus Richtung Weng kommend nach links in die übergeordnete Staatsstraße 2359 einbiegen. Sie übersah dabei einen 20-jährigen Mann aus Vogtareuth, der die Staatsstraße mit seiner Yamaha in Richtung Wasserburg befuhr. Es kam zur Berührung der Fahrzeuge, wodurch der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit dem entgegenkommenden Fiat Punto einer 73-jährigen Frau aus dem Landkreis Rosenheim kollidierte.

Der Kradfahrer zog sich dabei schwerste Verletzungen zu und musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die beiden Fahrzeugführerinnen erlitten einen Schock. An den beteiligen Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 11 000 Euro.

Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme war die Staatsstraße mehrere Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um.

Kommentare