Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kneipp-Verein mit stabiler Mitgliederzahl

Wasserburg – Bei der 28. Jahresversammlung des Kneipp-Vereins erstattete Vorsitzender Rolf-B.

Prinz einer großen Anzahl von Mitgliedern den Bericht über das Vorjahr. 2015 ergaben sich keine besonderen Vorkommnisse, zu Inhaltlichem verwies Prinz auf die Mitgliedernachrichten. Außerdem werden im Rahmen der Kneipp-Treffs wichtige Neuigkeiten bekannt gegeben.

Die Mitgliederzahlen sind gegenüber dem Vorjahr konstant geblieben. Zahlreiche Kurse und Wanderungen wurden auch von Nichtmitgliedern wahrgenommen.

Der vorgetragene Finanzbericht ließ eine sparsame Haushaltsführung erkennen, was sich in den geordneten finanziellen Verhältnissen widerspiegelt. Über die geänderte Verwendung des Vereinsvermögens nach einer eventuellen Auflösung des Vereins wurde eine Satzungsänderung erforderlich, die von den Mitgliedern einstimmig genehmigt wurde.

Bei den Wahlen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder, Vorsitzender Rolf-B. Prinz, Stellvertreterin Petra Datkewitz-Reichert, Schatzmeister Walter Duschek und Schriftführerin Angelika Gut, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der Posten von Wanderwart Erika Lentner, die nicht mehr zur Verfügung stand, wird nun von Burkhard Martl bekleidet. Auch die Kassenprüferinnen wurden bestätigt.

Zum Schluss ehrte Prinz einige Mitglieder für 20- beziehungsweise 25-jährige Vereinszugehörigkeit. re

Kommentare