Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kirchlicher Segen und Schlüsselübergabe für Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Bachmehring

-
+
-

Verbunden mit dem Wunsch stets unfallfreier und erfolgreicher Einsätze erhielt das neue Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Bachmehring am Wochenende den kirchlichen Segen.

Pfarrer Thomas Weiß betonte beim feierlichen Akt auf dem Pfarrhofplatz in Eiselfing die Bedeutung des ehrenamtlichen Dienstes am Nächsten. Für die aktiven Feuerwehrmitglieder stelle Gottes Begleitung gerade bei herausfordernden Einsatzlagen eine wichtige Sicherheit und persönliche Stütze dar. „Kehrt immer gesund und unfallfrei von euren Einsätzen heim.“

Gemeinde Eiselfing investiertknapp 300 000 Euro

Im Anschluss an die kirchliche Segnung wurde das Löschgruppenfahrzeug noch durch den Ort zum Gerätehaus begleitet, wo Bürgermeister Georg Reinthaler symbolisch den Schlüssel an Kommandant Florian Hasieber übergab.

Die Gemeinde Eiselfing hat für das Löschgruppenfahrzeug LF10 mit dem Einsatzschwerpunkt Brandbekämpfung nach Abzug eines staatlichen Zuschusses knapp 300 000 Euro investiert.

Kreisbrandinspektor Stephan Hangl dankte der Kommune und allen an der Beschaffung beteiligten Feuerwehrverantwortlichen für das Zusammenspiel rund um einen zeitgemäßen Brandschutz.

-
Begleitschutz für das neue Feuerwehrfahrzeug von der Kirche zum Gerätehaus. Reinthaler

Kommentare