Aus dem Gemeinderat

Die Dorfstraße Kirchdorf wird teurer

Es geht voran mit dem Ausbau der Dorfstraße, doch die Kosten steigen.
+
Es geht voran mit dem Ausbau der Dorfstraße, doch die Kosten steigen.

Bürgermeister Christoph Greißl (FWG Kirchdorf) informierte den Gemeinderat Kirchdorf und die im Zuschauerbereich sitzenden Bürger über den Baufortschritt an der Dorfstraße. Es geht voran, doch die Kosten steigen. Das sind die Gründe.

Von Kilian Strähle

Kirchdorf – Momentan werde der Dorfplatz gepflastert, nachdem bereits die Tragschicht fertiggestellt worden wäre. Allerdings räumte der Rathauschef auch ein, dass eine hohe Summe an Mehrkosten entstanden sei. Man habe sich bezüglich der Bodenzusammensetzung verkalkuliert. Denn während die Gemeinde anfangs davon ausgegangen sei, den Boden bis in eine Tiefe von 60 bis 80 Zentimetern austauschen zu müssen, habe sich herausgestellt, dass dies an manchen Stellen bis zu einer Tiefe von zwei Metern notwendig gewesen sei. Allein hierfür betragen die nun zusätzlich anfallenden Kosten über 150.000 Euro, so Greißl.

Lesen Sie auch: OVB-Weihnachtsspendenaktion zugunsten den Christophorus-Haus in Brannenburg

Außerdem fallen für die Lösung einiger kleinerer Probleme vier- bis fünfstellige Beträge an, jedoch konnten beim Straßen- und Kanalbau auch über 30.000 Euro eingespart werden, berichtete er im Gemeinderat. Somit ergebe sich ein Mehrkostenbetrag von etwa. 187.000 Euro brutto, womit die Gesamtkosten für das Projekt auf knapp eine Million Euro brutto angestiegen seien.

Ziel ist es, bis Frühjahr 2021 mit dem jetzigen Abschnitt des Dorfumbaus fertig zu werden, teilte der Rathauschef mit.

Kommentare