Kiesabbau in Schilchau verlängert

Eiselfing – Die Genehmigung für den Kiesabbau in Schilchau wurde bei der jüngsten Sitzung des Eiselfinger Gemeinderates verlängert.

Die Entscheidung fiel einstimmig. Die Zustimmung des Eiselfinger Gemeinderates bekam das Unternehmen bis über den Grundwasserspiegel hinaus. Anschließend muss die Kiesgrube mit sortiertem Bauschutt wieder verfüllt und die Anlage in Schilchau rekultiviert werden – und zwar in einem Zeitraum von zehn Jahren. Das Landratsamt Rosenheim war Antragsteller. bua

Kommentare