Kein Beschluss wegen fehlender Unterlagen

Eiselfing – Wieder einmal musste sich der Gemeinderat Eiselfing mit der Kiesgrube in Hafenham beschäftigen – diesmal allerdings nicht wegen der Brutplätze für den Kiebitz.

Der Besitzer will bis zum Kiesabbau die Fläche als Containerlagerplatz nützen. „Was nach der Außenbereichssatzung eigentlich nicht zulässig ist“ sagte Bauamtsleiter Laurentius Fischer dazu.

In der Beratung wurde das gesamte Vorhaben besonders unter der Beachtung des zeitlichen Ablaufs der Wiederverfüllung nach dem Kiesabbau und dem Umzug des Unternehmens Zosseder von Spielberg nach Hafenham gesehen.

Sebastian Pauker (CSU) schlug gleich am Anfang der Beratung vor, die Zustimmung nur vorbehaltlich der rechtlichen Prüfung durch das Landratsamt zu erteilen. Als „minimalistisch“ bezeichnete Bauamtsleiter Laurentius Fischer die gesamte Ausführung des Antrages. „Wie soll da das Vorhaben überhaupt eingeordnet werden?“, fragte er in die Runde der Gemeinderäte. Letztendlich wurde der Vorgang an den Antragstelle zurückgegeben mit dem Hinweis, dass die Unterlagen für eine Entscheidung nicht ausreichend sind. Außerdem soll sich der Bewerber vorher noch mit dem Landratsamt beraten, beschloss das Gremium einstimmig. bua

Kommentare