Katholische Frauengruppe hat 270 Mitglieder

Maitenbeth –. Im Anschluss an die Andacht zum Weltgebetstag der Frauen trafen sich die Mitglieder der katholischen Frauengruppe zu ihrer Jahreshauptversammlung im Pfarrheim.

Christa Mayer konnte in ihrem Kassenbericht für das Berichtsjahr über ein kleines Plus und über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Haupteinnahmequelle bleiben die Mitgliedsbeiträge der aktuell 270 Mitglieder.

Vorsitzende Beate Pfeilstetter wies in ihrem Rückblick nochmal auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres hin. Im März wurde ein gut besuchter Trachten-Schmuck-Kurs abgehalten. Im April ging es zum Gockelwirt an den Simssee und anschließend besuchte man in Riedering das Theaterstück „Elias“. Im Mai wurde in Innach eine Maiandacht gefeiert und im Juni bei der Firmung der Stehempfang ausgerichtet. Im August machten 27 Wallfahrer in Maitenbeth Zwischenstation, welche von der Frauengruppe mit Frühstück versorgt wurden. Im Oktober übernahm man beim Pfarrfest wieder den Kuchenverkauf und hielt die Mitgliederfeier ab. Die Fahrt zum Winter-Tollwood Ende November war ein voller Erfolg, das Kaffeekränzchen war dieses Jahr dagegen nicht ganz so gut besucht wie die vergangenen Jahre.

Pfeilstetter bedankte sich bei allen, die die Frauengruppe unterstützt haben. Die anstehenden Termine: Unter anderem werden Ende März kleine Palmbuschen gebastelt und am Palmsonntag gegen eine kleine Spende verteilt. Für den Ausflug nach Augsburg und einen Selbstverteidigungskurs können Interessierte sich anmelden.

Kommentare