Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Einer der größten Verein im Ort

Katholische Frauengruppe Maitenbeth unter neuer Führung: Evi Schex übernimmt Vorsitz

Alte und neue Vorstandschaft vereint: (hinten, von links) Karin Schambeck, Angelika Triesch, Monika Mitter, Evi Schex, Beate Pfeilstetter, Monika Westner Brigitte Larasser; (in der Mitte von links:) Elke Simmeth, Jeanette Kitzer und vorne von links: Gitti Rannetsberger und Christa Mayer.
+
Alte und neue Vorstandschaft vereint: (hinten, von links) Karin Schambeck, Angelika Triesch, Monika Mitter, Evi Schex, Beate Pfeilstetter, Monika Westner Brigitte Larasser; (in der Mitte von links:) Elke Simmeth, Jeanette Kitzer und vorne von links: Gitti Rannetsberger und Christa Mayer.
  • VonLorenz Richterstetter
    schließen

An der überaus großen Anzahl anwesender Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengruppe Maitenbeth im Gasthaus Boschner war nach zwei Jahren Pandemie deutlich die Aufbruchsstimmung zu spüren, die im Verein Einzug gehalten hat.

Maitenbeth – Die Vorsitzende Beate Pfeilstetter sprach die Probleme bei der Besetzung der Fahnenbegleitung zu Beerdigungen und anderen Anlässen an und appellierte an alle, sich dafür zur Verfügung zu stellen, wenn es die Zeit erlaubt. Die Jahreshauptversammlung fand am 6. März 2020 statt und schon kurz danach konnten coronabedingt kaum mehr Veranstaltungen abgehalten werden. Eine Andacht beim Ober in Rain im September und das Engelamt im Dezember waren die Ausnahme. Um das Vereinsleben aber nicht gänzlich einschlafen zu lassen, hatte die Vorstandschaft versucht, den Mitgliedern zur nicht stattfindenden Mitgliederfeier, zum Fasching und zum Muttertag wenigstens mit kleinen Briefen ein bisschen Freude zu bereiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Maitenbeth: Die Millionensumme fließt durch die Einkommenssteuer in den Haushalt

Von Pfalmbuschen bis zur Wallfahrt

Die Spenden beim Weltgebetstag im März 2021 und für gebastelte Palmbuschen in Höhe von insgesamt 405 Euro wurden weiter gespendet. Im Mai konnte kurzfristig eine gut besuchte Maiandacht auf dem Rathausplatz abgehalten werden, bei der Firmung im Juli wurde der Stehempfang organisiert. Die Feldkirchener Wallfahrer hat man im September mit Frühstück versorgt und im Oktober eine Rosenkranzandacht in der Pfarrkirche abgehalten. Eigentlich wollte man die Adventszeit mit einem Lichtergang einläuten und mit Glühwein und Punsch ausklingen lassen. Beides musste leider abgesagt werden. Lediglich das Engelamt im Dezember konnte stattfinden.

13 neue Mitglieder

Im März 2022 wurde anlässlich des Weltgebetstages ein Gottesdienst in der Pfarrkirche abgehalten und es wurden wieder Palmbuschen gegen eine Spende verteilt. Die Spenden aus beiden Aktionen in Höhe von 544 Euro erhielt die Haunersche Kinderklinik. Die traditionelle Maiandacht fand wieder in Innach statt und war sehr gut besucht.

Lesen Sie auch: Gemeinde Maitenbeth hat räumlich und gestalterisch eine lebendige Ortsmitte geschaffen

Mit aktuell 271 Mitgliedern, wovon 13 in diesem Jahr neu dazugekommen sind, zählt die Katholische Frauengemeinschaft zu den größten Vereinen in Maitenbeth.

Vorstand erneuert

Kassiererin Christa Mayer hat für den Berichtszeitraum deutlich geringere Umsätze ausgewiesen, konnte aber über ein kleines Plus und über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Die von Markus Bernhard geprüfte Kasse war ohne Beanstandungen.

Monika Stampfl übernahm anschließend die Durchführung der Neuwahlen. Die alte Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Beate Pfeilstetter, die 12 Jahre im Vorstand tätig war, davon acht Jahre als 1.Vorsitzende, stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Auch Brigitte Larasser (14 Jahr im Vorstand), Monika Westner (acht Jahre im Vorstand) und Sieglinde Ober (vier Jahre im Vorstand) stellten ihre Ämter zur Verfügung.

Zur neuen Vorsitzenden wurde Evi Schex gewählt, zu ihrer Stellvertreterin Monika Mitter. Kassiererin bleibt Christa Mayer, Schriftführerin Karin Schambeck. Beisitzer für die nächsten vier Jahre sind Elke Simmeth, Jeanette Kitzer, Angelika Triesch und Gitti Rannetsberger.

Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder wurden mit einem kleinen Präsent und Blumen als Anerkennung verabschiedet, ehe man die Versammlung dann mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen ließ.

Das könnte Sie auch interessieren: Büchertausch steht jetzt auch in Reichertsheimer Bankhaus hoch im Kurs

Mehr zum Thema

Kommentare