Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Scherben, Müll und zerstörtes Inventar

Jugendliche randalieren in Pfaffing am geschlossenen Jugendtreff und am Stockschützenheim

Leider ist der Jugendtreff derzeit geschlossen, zieht aber Vandalen an.
+
Leider ist der Jugendtreff derzeit geschlossen, zieht aber Vandalen an.
  • VonKarlheinz Günster
    schließen

Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist der Pfaffinger Jugendtreff bereits länger geschlossen. Das bringt auch negative Auswirkungen mit sich, etwa dass offenbar aus Frust einige Jugendliche den Respekt vor fremden Eigentum vermissen lassen. Darüber sprach der Gemeinderat in seiner Sitzung.

Pfaffing – Zu leiden haben darunter aktuell die Stockschützen mit ihrem Vereinsheim hinter der Schule.

Auch interessant: Gemeinde Pfaffing unterstützt VHS Wasserburg weiterhin

Gemeinderat Günther Tarantik (FWF) zählte die Probleme auf. Demnach würde das angrenzende Stockschützenheim beschädigt und verschmutzt, einige verrichten dort ihre Notdurft und hinterlassen Scherben und Müll.

Auf Nachfrage erklärte Matthias Lindner vom Verein, dass mittlerweile ein Sachschaden von 3.500 Euro entstanden ist. Eine Überwachungskamera und ein Heizschwammerl sind zerstört, ein Radlständer ist gestohlen, Holztische haben Brandlöcher. Dabei führten drei Anzeigen bei der Polizei bislang zu keinem Erfolg, man schaue dort nun öfter nach dem Rechten.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikelrund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Ja, davon habe er auch gehört, ergänzte Bürgermeister Josef Niedermeier (FWF), nur gebe es wenig rechtliche Möglichkeiten, weil das offenbar nachts geschehe. Das bestätigte auch die Jugendbeauftragte Elisabeth Gralka (UBG).

Man würde ja gerne den gegenüber liegenden Treff öffnen, dann gebe es auch eine Toilette für diejenigen, die dort zusammenkommen, doch dürfe man eben nicht. Wer dort Vandalismus betreibt, zählt allerdings nicht zu den typischen Jugendtreff-Besuchern, wusste die Beauftragte.

Lesen Sie auch: Gemeinde will Luftreiniger, damit in Pfaffing Präsenzunterricht nicht gefährdet wird

Gemeinderat Tarantik brachte noch eine mobile Toilette ins Spiel, doch die würde „nur umgeworfen“ befürchtete der Bürgermeister. Es helfe nur, „den Dialog zu suchen“.

Kommentare