Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wasserburger und Ramsauer sowie Isener spielen auf

Jugend-Serenade mit drei Kapellen hinter der Frauenkirche

Junge Turmbläser der Stadtkapelle eröffnen oben auf der Frauenkirche das Open-Air-Konzert.
+
Junge Turmbläser der Stadtkapelle eröffnen oben auf der Frauenkirche das Open-Air-Konzert.

Auf dem Platz hinter der Frauenkirche in Wasserburg gibt es ein Open-Air-Konzert am Samstag, 23. Juli. Drei Jugendkapellen erfreuen die Gäste.

Wasserburg – Die Stadtkapelle präsentiert ihr Open-Air-Konzert am Samstag, 23. Juli, um 19 Uhr, auf dem Platz hinter der Frauenkirche in Wasserburg. Die junge Generation der Kapelle mit ihrer Leiterin Magdalena Weber hat Gäste engeladen: die Jugend der Trachtenblaskapelle Ramsau mit der Leiterin Franziska Grundner sowie die Blaskapelle Isen mit dem Dirigenten Franz Windshuber. In langjähriger Verbundenheit übernimmt der Lions-Club aus Wasserburg die Schirmherrschaft der Veranstaltung.

Musik der jungen Turmbläser der Wasserburger Stadtkapelle von der Spitze der Frauenkirche eröffnet den Konzertreigen. Jedes der drei Jugendorchester bietet mit einem eigenen Auftritt etwa eine Viertelstunde lang sein Programm an.

Drei Jugendkapellen spielen gemeinsam auf

Als Gemeinschaftsensemble lassen die drei jungen Kapellen zum Abschluss den „Juventas-Marsch“ von Peter Fihn sowie den Song „Nessaja“ von Peter Maffay erklingen. Zum Ende der Serenade bringen die Künstler „Das Lied der Bayern“, welches gerne als „Bayern-Hymne“ bezeichnet wird.

Der Zutritt zur Jugend-Serenade ist kostenlos. Nach dem Konzert gehen Sammler herum und freuen sich über eine Spende. Wegen der Parkplatzsituation in der Innenstadt sei der Stadtbus für auswärtige Besucher eine Alternative, so die Veranstalter.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Die Gäste können beispielsweise am Badria-Parkplatz das Auto stehen lassen, mit dem Bus um 18.30 Uhr losfahren und an der Max-Emanuel-Kapelle um 18.39 Uhr aussteigen. Die Rückfahrt zum Parkplatz erfolgt immer 14 Minuten nach der vollen Stunde, also beispielsweise um 20.14 Uhr.

CLH

Mehr zum Thema

Kommentare