Josef Niedermeier ist der neue Vorsitzende

Pfaffing/Albaching – Bis ein neuer VG-Vorsitzender gewählt ist, bleibt der bisherige im Amt.

Deshalb eröffnete Lorenz Ostermaier seine letzte Gemeinschaftsversammlung mit Pfaffinger und Albachinger Räten und wechselte erst nach der Wahl des neuen Vorsitzenden auf den Zuhörerplatz.

Zur Verfügung standen bei der Wahl die beiden Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, Josef Niedermeier (FW) für Pfaffing und Rudolf Schreyer (GWA) für Albaching. Pfaffing verfügt entsprechend der Einwohnerzahl über sechs Plätze im Rat gegenüber drei Albachinger Vertretern. Vorgeschlagen wurde nur Josef Niedermeier (Pfaffing), die Wahl ging mit sieben gegen zwei Stimmen für ihn aus. In der letzen Legislaturperiode war Niedermeier Zweiter Stellvertreter.

Schreyer und Forstner als Stellvertreter

Zwei Vertreter waren anschließend zu finden. Mit acht gegen eine Stimme setzte sich Albachings Bürgermeister Rudolf Schreyer gegen den Pfaffinger Tobias Forstner (ÜWG Pfaffing) durch. Forstner wurde dann aber mit sechs gegen drei Stimmen – die erhielt der Albachinger August Seidinger (GWA) – zweiter Stellvertreter.

Um fünf auf 25 Euro ist das Sitzungsgeld bei einer Gegenstimme leicht erhöht worden, der Ausfall in der Arbeitszeit von Selbstständigen kletterte auf 20 Euro die Stunde, das hatte August Seidinger (GWA) aus Albaching vorgeschlagen und wurde mit sechs gegen drei Stimmen angenommen.

Der Vorsitzende enthält eine Entschädigung, die sich nach der Einwohnerzahl richtet. Anzuerkennen war dabei, dass sich innerhalb dieser Gemeinschaft nicht nur die Verwaltung befindet, sondern die Schule und die Trinkwasserversorgung. Die Höhe stieg aber nur marginal um acht Euro auf 530 Euro. Auch der Erste Stellvertreter erhält mit 130 Euro nur leicht mehr als bisher und der Zweite Stellvertreter ebenso mit 25 Euro je Arbeitstag.

Einig war man sich auch darüber, die Befähigung zum „Eheschließungsstandesbeamten“ nicht extra zu honorieren. Beide Bürgermeister, Josef Niedermeier und Rudolf Schreyer, sowie ihre Stellvertreter Monika Kaspar (Unabhängige Bürgergemeinschaft Pfaffing) und Sebastian Friesinger (GWA) sollen Ehen schließen dürfen. Die Beschlüsse waren ohne Gegenstimme.

Umfangreich erwies sich die Geschäftsordnung, eine neue Fassung mit aktuellen Anpassungen war zu be-schließen, was einstimmig geschah. Ohne Gegenstimme beschloss die Versammlung die Zusammensetzung des Rechnungsprüfungsausschusses mit Günther Tarantik (FWF)) aus Pfaffing als Vorsitzenden, Josef Pöschl (GWA) aus Albaching als seinen Vertreter und Tobias Forstner (Pfaffing). Martina Traunsteiner (FWF)) und Monika Kaspar, beide Pfaffing, und August Seidinger (GWA) aus Albaching sind Vertreter. kg

Kommentare