Jetzt erst recht: Stiftungen der Sparkasse Wasserburg helfen

Da in Coronazeiten keine persönliche Übergabe der Fördergelder stattfinden konnte, bedankte sich der Löwennachwuchs des TSV Wasserburg online mit einer besonderen Aktion.
+
Da in Coronazeiten keine persönliche Übergabe der Fördergelder stattfinden konnte, bedankte sich der Löwennachwuchs des TSV Wasserburg online mit einer besonderen Aktion.
  • Heike Duczek
    vonHeike Duczek
    schließen
  • Winfried Weithofer
    Winfried Weithofer
    schließen

Mit ihren beiden Stiftungen fördert die Sparkasse Wasserburg seit 13 Jahren soziale und seit 20 Jahren kulturelle Projekte aus der Stadt Wasserburg sowie den Landkreisen Rosenheim, Mühldorf und Erding. Auch heuer wurde ausgeschüttet – trotz Corona.

Wasserburg – Denn die Vereinsarbeit geht weiter, soziale und kulturelle Projekte benötigen in diesen schwierigen Zeiten erst recht finanzielle Unterstützung.

Kulturstiftung feiert 2020 Jubiläum – ohne Festakt

Die traditionelle Spendenübergabe im Rahmen eines Festaktes im Sparkassensaal, an dem in den vergangenen Jahren immer die Bürgermeister und Landräte der drei Landkreise teilnahmen, musste aufgrund der Corona-Pandemie jedoch abgesagt werden. Auch die geplante Jubiläumsfeier der Kulturstiftung konnte nicht stattfinden. Die Fördermittel werden dennoch wie geplant ausgeschüttet und diesmal nur per Brief und Förderbescheid an die Vereine und Verbände vergeben.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

„Aktuell befinden wir uns in einer Situation, die wir trotz Abstand voneinander nur gemeinsam bewältigen können. Sich gegenseitig zu unterstützen und zusammenzuhalten zählt mehr denn je. Die Corona-Krise mit allen verbundenen Maßnahmen und Beschränkungen trifft die Gesellschaft und die Wirtschaft hart. Gerade jetzt ist eine finanzielle Unterstützung im sozialen Bereich sowie für die heimische Kultur von großer Bedeutung“, findet der Vorstand des Bankhauses.

Die Sparkassen-Kulturstiftung hat in diesem Jahr 28.800 Euro an 24 Vereine, Theater, Künstler und Musiker ausgeschüttet. Die Fördergelder in Höhe von 31.100 Euro aus der Sparkassen-Sozialstiftung gingen an 30 gemeinnützige Vereine und Organisationen. Ausgeschüttet werden Einzelspenden zwischen 300 und über 5000 Euro pro Empfänger.

Trotz unterschiedlicher Arbeitsaufträge haben die bedachten Vereine, Verbände, Initiativen und Organisationen eins gemeinsam: Sie tun Gutes – für sozial schwächere und ältere, kranke und behinderte Menschen. Sie fördern die Gemeinschaft und die Begegnung. Und sie sind meistens im Stillen tätig, helfen unbürokratisch. Sie schließen die Löcher im sozialen Netz und sorgen dafür, dass das kulturelle Leben bunt und abwechslungsreich ist.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Dieses Engagement würdigte in den vergangenen Jahren stets ein Festakt im Sparkassensaal, bei dem sich die Spendenempfänger bedankten. Heuer fanden sie andere Wege: per Mail, Brief oder – so wie die Jugend der Wasserburger Löwen – per virtueller Botschaft auf selbst gemalten Plakaten, gezeigt in den sozialen Netzwerken.

Diese Vereine und Verbände wurden bedacht

Sparkassen-Kulturstiftung:

Förderverein Aktionsbündnis Rio konkret,Lokale Agenda 21 für Wasserburg e.V., Jazz In(n)itiative Wasserburg,Förderverein Kindertheater Blaumond-Theater Herwegh,Wasserburger Bach-Chor, Concenti musicali e.V.,Stadtkapelle Wasserburg,AK 68 Wasserburg, Wasserburger Kammerorchester,Kulturkreis Wasserburg e.V.,Kreishandwerkerschaft ,Museum Wasserburg, Stadtarchiv Wasserburg,Bibliothek Wasserburg, Theaterkreis Wasserburg, Förderverein Theater Wasserburg e.V., Ameranger Dorfmusik e.V.,Förderverein Schloss Amerang,Aktionskreis Edling Kultur und Heimat e.V., Fördergemeinschaft Tanzkunst e.V.,Kreisheimatpflege für Volksmusik und Brauchtum Landkreis Mühldorf, Verein „Für das Erinnern - KZ Gedenkstätte Mühldorfer Hart e.V.“, Liedertafel Isen von 1869 e.V., dACor - Isen e.V.,Musikverein St. Wolfgang e.V.

Sparkassen-Sozialstiftung:

Junge MS-Gruppe Wasserburg, Wasserburger Tafel, Arbeiterwohlfahrt „Jugendzentrum Innsekt“,Internationaler Bund-IB-Wohnheim Wasserburg, Bürgerbahnhof Wasserburg, Mittelschule Wasserburg,Kinderschutzbund Rosenheim - Mehrgenerationenhaus Wasserburg,Hilfe für rumänische Waisenkinder, Rosenheimer Aktion für das Leben e.V.,Turn- und Sportverein 1880 e.V. Wasserburg, Montessori-Verein Wasserburg e.V., BRK Kreisverband Rosenheim-Kleiderladen, Bayerische . Gesellschaft für psychische Gesundheit,Wasserwacht Wasserburrg-Jugend, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.- Ortsverband Wasserburg,

Stadt Wasserburg, Heilig-Geist-Spital-Stiftung-Seniorenfahrdienst, Altenheim Maria Stern auf der Burg, Anton-Heilingbrunner-Schule, MS-Kontaktgruppe Wasserburg/Schonstett, Förderverein Rottmoos e.V., Betreuungshof Rottmoos,Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim e. V., Bürgerhilfe Halfing e.V., Bürgerhilfe Pfaffing e.V., Senioren- und Nachbarschaftshilfe VG Rott am Inn e.V.,Initiative „Zeit für Di“ e.V., Gemeinde Eiselfing - Sozialfonds, Stiftung Attl, Familienzentrum Haag e.V., SoNNe e.V., Brücke Erding e.V.

Die Stiftungen der Sparkasse Wasserburg

Sparkassen-Kulturstiftung:

• Grundstockvermögen: 1,4 Millionen Euro

• Ausschüttung in 2020: 28.800 Euro an 24 Vereine

• Ausschüttungen seit Gründung: 655.600 Euro

Sparkassen-Sozialstiftung:

• Grundstockvermögen: 1,8 Millionen Euro.

• Ausschüttung in 2020: 31.100 Euro an 30 Vereine

• Ausschüttungen seit Gründung: 511.495 Euro

Umfrage unter den Vereinen: Wie groß ist die Freude über die Spende?

Renate Hanslmeier, "Zeit für Di" e. V., Eiselfing Fördergeld 500 Euro


"Natürlich war die Freude darüber riesengroß, dass wir von den Sparkassenstiftungen begünstigt worden sind. Wir leben ja nur von Spenden und bieten in erster Linie ehrenamtliche Hilfe für Bedürftige an - unterstützen sie bei Fahrten zum Arzt, zu Geschäften. Wir helfen aber auch beim Schriftverkehr, da geht es zum Beispiel um Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten. Wir leisten aber auch finanzielle Unterstützung, etwa als monatliche Zuwendung oder wenn ein Rollstuhl oder ein Fernseher ersetzt werden müssen. Fenster putzen oder Rasen mähen machen wir aber nicht. Die 500 Euro sind jetzt bei uns auf dem Konto, damit können wir laufende Kosten decken."

Manfred Braun, Jazz-In(n)itiative Wasserburg, Fördergeld 500 Euro


"Wir sind sehr froh, dass wir von den Sparkassenstiftungen schon zum zweiten Mal bedacht werden. Das Geld nimmt bei uns betriebswirtschaftlichen Druck raus. In diesem Jahr werden wir die Förderung aber nicht mehr ausgeben können, werden aber auf alle Fälle im nächsten Jahr weitermachen. Dann können wir das Geld für Werbung verwenden, und ab und zu muss Bühnentechnik gekauft werden. Und manche Konzerte, zu denen nicht so viele Zuhörer kommen, müssen querfinanziert werden. Wir haben oft in die zurzeit geschlossene "Schranne" Musiker geschickt, aber vermutlich wird der neue Pächter nicht sofort an Konzerte denken. Einige andere Gastronomen in Wasserburg habe uns aber Asyl angeboten."

Johannes Schorr, dACor - Isen e.V., Fördergeld 634 Euro

"Unsere Vereinstätigkeit - wir sind ein gemischter Chor - ist gerade auf Null. Ich denke, wir werden das Geld als Ausgleich dafür hernehmen, was uns in diesem Jahr entgeht. Normalerweise singen wir ja bei Hochzeiten in der Kirche oder bei anderen Gelegenheiten. Ob in der Richtung noch irgendetwas in diesem Jahr stattfindet, kann ich nicht sagen. Über allem steht ein großes Fragezeichen. Unseren Mitgliedern, sie sind zwischen 22 und 75 Jahre alt, tut das in der Seele weh, sie würden so gerne singen. Wir haben aber auch ein paar Fixkosten. Wir möchten zum Beispiel unsere Chorleiterin nicht hängen lassen, sie soll auf jeden Fall ihr Geld bekommen."

Marion Lebang, Familienzentrum Haag, Fördergeld 2390 Euro


"Mit dem Geld können wir eine anstehende Förderrückzahlung leisten, die durch eine Neuberechnung entstanden ist. Wenn noch etwas übrig bleibt, nehmen wir es für den Aufbau einer Nestschaukel im Garten. Das ist ein Spielgerät für Kinder unter drei Jahren, in dem sie auch liegen können. Es ist ein Traum, den wir uns mit dem Geld erfüllen wollen. Es kommt umso mehr wie gerufen, weil ja in diesem Jahr keine Märkte oder Straßenfeste stattfinden. Ansonsten organisieren wir offene Treffen für Eltern oder Großeltern mit Kindern, bieten eine Spielgruppe für Kinder zwei Mal in der Woche an - eine Art Vorkindergarten - und haben für zehn Kinder pro Tag auch noch eine Krippe mit Tagesmüttern. Dazu kommt das Jugendzentrum."

Kommentare