Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kostenlose Samentütchen vom Bienenzuchtverein

Jetzt blüht den Schnaitseern wieder die Blumenvielfalt

Eine Blumenlandschaft, die mit den Blühmischungen des Bienenzuchtvereins Schnaitsee in allen Farben leuchtet.
+
Eine Blumenlandschaft, die mit den Blühmischungen des Bienenzuchtvereins Schnaitsee in allen Farben leuchtet.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

Schnaitsee ist auf dem besten Weg, bunt in den Frühling zu starten. Denn der Bienenzuchtverein Schnaitsee verteilt kostenlose Samentütchen, um den eigenen Balkon oder die eigene Terrasse insektenfreundlich zu gestalten.

Schnaitsse – Der Bienenzuchtverein Schnaitsee lädt alle Bürger ein, den eigenen Balkon oder die Terrasse in ein blühendes Büffet für Bienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge zu verwandeln. Ab sofort stehen im Dorfladen in Waldhausen, in der Bäckerei Siglreithmaier in Harpfing sowie im Rathaus in Schnaitsee Samentütchen zur kostenlosen Abholung bereit.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

„Damit Schnaitsee brummt!“, appelliert der Vorsitzende des Bienenzuchtvereins, Georg Köhldorfner. Die Samenpäckchen beinhalten die Blühmischung „Augenweide“ für ein Paradies in weiß, gelb, rosa, blau und rot. Bereits in den vergangenen Jahren haben solche Aktionen dazu geführt, dass Schnaitsee wohl zu den am buntest blühenden Gemeinden nicht nur im Landkreis Traunstein zählt. PW

Mehr zum Thema