Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VERSICHERUNGEN

„Jedes Auto, das draußen stand, hat einen Schaden“

Mühldorf/Waldkraiburg. – Erst der Sturm, dann die Schadensregulierung: Bis 10 Uhr vormittags gab es am Mittwoch in der Versicherungsagentur von Armin Ring bereits 150 Schadensmeldungen.

„Jedes Auto, das draußen gestanden ist, hat einen Hagelschaden“, sagt der 55-jährige Agentur-Inhaber der Allianz in Mühldorf. „In 25 Jahren habe ich noch kein solches Unwetter gesehen.“ Holzverkleidungen, Edelstahlkamine, PV-Anlagen, Türen und Fenster generell und Sonnenschutz – der Hagel hat immense Schäden hervorgerufen, darunter auch Elementarschäden durch Überschwemmungen, weil das Wasser aus den Gullis ins Haus gedrückt wurde oder aufgrund der Niederschläge. Die enormen Schäden an Fahrzeugen bestätigt auch Stephan Englmaier, Versicherungskaufmann bei der Allfinanz: „Da wird es eine Sammelbegutachtung geben, um alle beschädigten Fahrzeuge zu erfassen.“

Kommentare