Ja zur Tektur für Reitstallwohnungen

  • vonFranz Manzinger
    schließen

Rechtmehring – Zum wiederholten Male stand im Gemeinderat Rechtmehring ein Bauvorhaben einer bekannten Unternehmerfamilie in Dunsern auf der Tagesordnung.

Dieses Mal ging es um den Tekturplan für insgesamt sechs Wohnungen. Zwei Wohnungen bestehen im Erdgeschoss der südlichen Reithalle und vier Wohnungen im Obergeschoss des Stalles. Wie sich in der Sitzung herausstellte, sind die Wohnungen schon vor Längerem errichtet worden.

Deswegen wurde der Tekturplan dem Gemeinderat nun vorgelegt, damit die Situation auch planerisch so hergestellt wird, wie sie tatsächlich ist.

Zudem war der Tekturplan für den Gemeinderat die Voraussetzung, dass ein weiteres, bereits laufendes, Bau- und Genehmigungsvorhaben voranschreiten kann. Denn im neuen Stallgebäude sollen sechs Zimmer für Mitarbeiter zur Stallpflege entstehen.

Dies genehmigte der Rat im nächsten Schritt. Bürgermeister Sebastian Linner (Wählergemeinschaft Rechtmehring, wie alle Gemeinderatsmitglieder) betonte ausdrücklich, dass es Zimmer seien und keine Wohnungen.

Dem Rechtmehringer Gemeinderat Franz Linner war es nochmals wichtig, zu betonen, dass hier die Familie in keinem Fall bevorzugt werde. Die bisher gemachten Genehmigungen würde man jedem anderen Gemeindebürger genauso zugestehen.

Susanne Spätt ergänzte, dass aufgrund der öffentlichen Aufmerksamkeit und entsprechender Gerüchte in diesem Fall hier eher strengere Kriterien angelegt würden. Franz Manzinger

Kommentare