Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Impfaktion bei der Wasserburger Tafel

Wasserburg –Bei der Wasserburger Tafel hat eine Impfaktion stattgefunden.

Dafür hatte sich Tafelleiterin Renate Steinbichler eingesetzt. Sie hatte Medienberichten entnommen, dass Städte wie Augsburg und München für die Tafeln Impfaktionen durchführen. „Ich habe mich mit dem Impfzentrum Rosenheim in Verbindung gesetzt und nach der Möglichkeit einer solchen Aktion gefragt. Der Vorschlag wurde sehr begeistert aufgenommen und innerhalb von nur zwei Wochen ging es über die Bühne“, freut sich Steinbichler. „Da sich für unsere Kunden am besten der nur einmal zu verabreichende Impfstoff Johnson und Johnson eignet, hat das Impfzentrum diesen Stoff, der nur für bestimmte Personenkreise zur Verfügung steht, für uns beschafft.“ Ein mobiles Impfteam habe in den Räumen die Impfung vorgenommen. „Die Zusammenarbeit mit dem Impfzentrum war hervorragend, die Organisation machte keine Probleme. Wir freuen uns mit unseren Kunden über die dazugewonnene Sicherheit“, so die Tafel.duc

Kommentare