Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Reaktion auf steigende Inzidenzen

Im Wasserburger Badria und im Haager Naturfreibad gelten neue Corona-Regeln

In drei Schichten wird im Haager Freibad geplanscht. Im Wasserburger Badria gelten die 3G-Regeln.
+
In drei Schichten wird im Haager Freibad geplanscht. Im Wasserburger Badria gelten die 3G-Regeln.
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Die vierte Corona-Welle rollt – und wieder treten neue behördliche Auflagen in Kraft. Dies gilt auch für die Bäder im Wasserburger Land.

Wasserburg – Aufgrund der aktuellen Inzidenzlage und den damit verbundenen behördlichen Auflagen gilt im Badria ab Sonntag, 22. August, die 3G-Regel. Stadtwerkechef Robert Pypetz teilt mit, dass bis auf Weiteres nur Gästen der Einlass gewährt werden darf, die eine der drei nachfolgenden Kriterien erfüllen und nachweisen können: vollständige Impfung gegen COVID-19, genesen oder getestet (PCR/Antigentest, nicht älter als 24 Stunden).

+++Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Testpflicht gilt für Kinder ab sechs Jahren. Testmöglichkeiten bestehen in folgenden Corona-Schnelltestzentren in der Umgebung: Johanniter Corona-Schnelltest-Zentrum, Priener Straße 3 (etwa 300 Meter vom Badria entfernt), Testzentrum des TSV Wasserburg, Landwehrstraße 10, Wasserburg (Altstadt/Am Gries).

Drei Zeitabschnitte in Haag

Im Haager Naturfreibad tritt als Folge der Pandemieentwicklung im Landkreis Mühldorf eine neue Regelung in Kraft. Das Hygienekonzept des Freibads erfordert, dass bei Überschreiten einer Inzidenz von 50 unter anderem die Besucherzahl von 250 auf 100 gleichzeitig anwesende Personen herabgesetzt wird.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Um trotzdem mehreren Gästen den Besuch zu ermöglichen, wurden drei Zeit-Abschnitte gebildet, während dieser sich jeweils 100 Badegäste auf dem Gelände aufhalten dürfen: von 9 bis 12 Uhr, von 13 bis 16 Uhr und von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr. „Wir bedauern diese Entwicklung“, so Bürgermeisterin Sissi Schätz. „Wir bitten aber um Verständnis, dass auch andere Gäste noch am selben Tag das Bad besuchen möchten. Wir hoffen, dass wir so eine gute Lösung für möglichst viele Bürger bieten können.“

Kommentare