Hoher Zaun gegen Scheinwerferlicht

Eiselfing – Die Ausfahrt einer Tiefgarage in einem Mehrparteienhaus im Neubaugebiet in Eiselfing macht einem Nachbarn Probleme.

Das war Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Eiselfing. Der gegenüberliegende Anwohner fühlt sich demnach gestört – und zwar durch das Scheinwerferlicht ausfahrender Autos. Davor will sich der Anlieger künftig mit einem hohen Zaun schützen. Er beantragte deshalb eine isolierte Befreiung von der vorgegebenen Einzäunungshöhe von 1,20 Meter auf 1,70 Meter Höhe. Nach einer persönlichen Überprüfung bestätigte Bauamtsleiter Laurentius Fischer den Sachverhalt wie vom Antragsteller dargestellt: „Die Scheinwerferlichter besonders der ausfahrenden Fahrzeuge leuchten dem Haus gegenüber direkt in die Zimmer. Der Antrag ist wirklich begründet“. Es handele sich hier um einen Einzelfall im gesamten Baugebiet ohne Vergleich und Bezug, stellte Fischer im Weiteren fest. Auf diese Aussage und einen Hinweis auf das hierbei nicht berücksichtigte Lärmaufkommen bezog sich der Beschlussvorschlag, dem alle Gemeinderatsmitglieder zustimmten. bua

Kommentare