Hofstätter See bei Prutting: Ein wahrhaft idyllischer Platz

Die Liegewiese am Hofstätter See ist leicht abschüssig und sehr gepflegt.
+
Die Liegewiese am Hofstätter See ist leicht abschüssig und sehr gepflegt.

Er gilt als wärmster See im Landkreis Rosenheim und liegt idyllisch in einem Waldgebiet: Für viele Erholungssuchende ist der Hofstätter See bei Prutting ihr Lieblingsplatz am Wasser.

Vogtareuth – Der Hofstätter See liegt ein paar Kilometer nördlich von Rosenheim und gilt zu Recht als einer der schönsten in der ganzen Region. Ein wahrhaft idyllischer Platz. Fast durchgängig von Wald umgeben, schmiegt sich das Gewässer traumhaft in die Landschaft ein.

Als wärmster See im Landkreis Rosenheim lädt er schon relativ früh im Jahr zum Baden ein. Mit Beginn des Winters ist er aber auch einer der ersten, der zufriert. Seine größte Tiefe wird mit 28 Meter angegeben, wegen der dicken Schlammschicht lässt sich das aber nicht eindeutig bestimmen.

Ein überschaubarer Strand

Am Hauptzugang befindet sich ein überschaubarer Strand, das flache Ufer ist für kleinere Kinder ideal zum Baden geeignet. Die Liegewiese ist leicht abschüssig und sehr gepflegt. Eine Umkleidekabine ist vorhanden. Eine gute Einkehrmöglichkeit bietet das „Strandhaus“.

Es gibt aber noch eine sehr ruhig gelegene, zweite Badestelle – einen ebenfalls mit dem Auto erreichbaren Waldbadeplatz auf der gegenüberliegenden Seite.

Informationen auf Lehrtafeln

Ein abwechslungsreicher Spazierweg führt rund um den Hofstätter See, für den man eine gute Stunde braucht. Im südöstlichen Teil verläuft der „Moorlehrpfad Burger Moos“; auf ein Dutzend Lehrtafeln gibt es Informationen über Pflanzen, Tiere und Leben im Moor. Auf der südlichen Seite führt ein 300 Meter langer Holzsteg durchs Moor. Ein Aussichtsturm verschafft einen schönen Blick über das Burger Moos und den See.

Kommentare