Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STARKE REGENFÄLLE

Hochwasser im Landkreis Erding: Sankt Wolfgang betroffen

Aufgrund starker Regenfälle wurden die Straßen in Sankt Wolfgang überschwemmt.
+
Aufgrund starker Regenfälle wurden die Straßen in Sankt Wolfgang überschwemmt.

Aufgrund der starke Regenfällen kam es am Montagvormittag im Landkreis Erding zu teils schweren Überflutungen. Auch die Gemeinde Sankt Wolfgang war betroffen.

Sankt Wolfgang - Hier hielt sich die Lage nach Angaben von Feuerwehrkommandant Florian Axenböck aber noch in Grenzen. Ein Keller habe ausgepumpt werden müssen. Die Polizei Dorfen teilt mit, dass es auch zu Überflutungen einzelner Fahrbahnbereiche kam, die durch die Straßenmeisterei gesichert werden mussten. Betroffen war auch die A94. Dort kam es zwischen Lengdorf und Dorfen in Fahrtrichtung Passung zu einem Erdrutsch.

-

Die Feuerwehren aus Dorfen, Lengdorf und Sankt Wolfgang, sowie das Technischen Hilfswerk Markt Schwaben waren im Einsatz. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Am schlimmsten getroffen wurde jedoch die Stadt Dorfen, dort wurde nach Angaben des Landratsamts der Katastrophenfall ausgerufen.

-

Zudem wurden 250 Personen aus dem Gebiet Oberndorfen evakuiert.

Kommentare