Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Corona-Regeln machen Veranstaltung unmöglich

Heuer im September wieder kein Matthäus-Jahrmarkt in Schnaitsee

Dichtes Gedränge herrscht normalerweise beim der Matthäus-Markt in Schnaitsee. Heuer muss er schon das zweite Mal wegen Corona ausfallen.
+
Dichtes Gedränge herrscht normalerweise beim der Matthäus-Markt in Schnaitsee. Heuer muss er schon das zweite Mal wegen Corona ausfallen.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

„Leider muss auch heuer der Matthäus-Jahrmarkt in Schnaitsee im September ausfallen“ informierte Bürgermeister Thomas Schmidinger (CSU) den Gemeinderat im Rahmen der jüngsten Sitzung.

Schnaitsee – Dabei wollte die Gemeinde Schnaitsee ihren Matthäusmarkt, der traditionell immer am zweiten Septembersonntag stattfindet, heuer unbedingt durchführen. Aber jetzt hieß es: „Die Einhaltung der Vorgaben aufgrund der Corona-Pandemie wäre zu schwierig gewesen.

Auch interessant: Schnaitseer Baderbräu rettet sich in Corona-Zeit mit Verkauf „ab Rampe und frei Haus“

Und dann hätten wir bei einem Riesenaufwand durch notwendige Zugangsbeschränkungen und einem umfangreichen Gesamtkonzept doch keine Planungssicherheit gehabt“ musste Bürgermeister Thomas Schmidinger seinen Ratskollegen mitteilen. So muss jetzt nach 2020 bereits das zweite Mal der, seit 1950 ohne Pause durchgeführte, Schnaitseer Markt ausfallen.

Mehr zum Thema

Kommentare