NACHRUF

Helmut Jansen aus Edling im Alter von 95 Jahren verstorben

Der Verstorbene Helmut Jansen wird im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Edling begraben
+
Der Verstorbene Helmut Jansen wird im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Edling begraben

Eigentlich hatte sich Helmut Jansen an seinem 90. Geburtstag im Mai 2015 fest vorgenommen, „mindestens 100 Jahre alt“ zu werden. Nun ist er mit 95 Jahren verstorben. Er hinterlässt eine große Familie mit vielen Enkel- und Urenkelkindern, die mit ihm in einem überaus harmonischen Zusammenhalt im gemeinsamen Haus in Edling gelebt hat.

Edling – Als sein Schuljahrgang zu Kriegsbeginn entlassen wurde, erlernte er zunächst den handwerklichen Beruf des Metzgers. Bei einem Bombenangriff wurde sein Elternhaus völlig zerstört, weshalb er sich nach seiner Gesellenprüfung auf die Suche nach seiner Familie machen musste. Seine Mutter und zwei seiner Geschwister fand er in Österreich bei Saalfelden.

Mit 17 Jahren in den Krieg gezogen

In den Kriegsdienst wurde er 1942 mit 17 Jahren eingezogen und machte dabei, laut seiner Familie, schlimme Erfahrungen in Italien und auf dem Balkan. Nur mit viel Glück konnte er einer Kriegsgefangenschaft entgehen.

Seine Frau Anni lernte er gleich nach dem Krieg beim Kartoffelklauben in der Nähe von Wasserburg kennen. 1946 wurde geheiratet und es gründete sich eine Familie mit sechs Kindern. Da das kleine Haus in Gabersee dann zu klein geworden war, wurde in Edling ein Haus gebaut, das für die Eltern mit den vier Buben und zwei Mädchen groß genug war.

Seine Tochter unterstütze ihn

Das Schicksal machte es Helmut Jansen in seinem Leben manchmal nicht einfach. Zwei Söhne starben einen zu frühen Tod und eine Enkeltochter verlor er durch einen Verkehrsunfall. Vor über zehn Jahren wurde er nach über 61 Jahren glücklicher Ehe Witwer. Seitdem unterstützte ihn über die Jahre seine Tochter, womit ihm eine Zeit lang noch eine weitgehend selbstständige Lebensqualität gegönnt war.

+++ Todesanzeigen finden Sie auf unserem Trauerportal. Weitere Nachrufe aus der Region finden Sie hier. +++

Jansen war aus dem Vereinsleben nicht wegzudenken

Aus dem Edlinger Vereinsleben war der im Mai 1925 in Köln geborene Helmut Jansen als fitter Rentner nicht wegzudenken. Er war Ehrenvorstand bei der Veteranen- und Soldatengemeinschaft Reitmehring/Edling, Ehrenmitglied bei der Marianischen Männerkongregation, wo er ein ganzes Leben lang Mitglied war und beim Modellbauclub „Filzenexpress“. Bei fast allen Edlinger Ortsvereinen war er engagiert und immer bereit Organisatorisches und Aufgaben zu übernehmen. Hilfsbereit und mit seinem Wissen aus der Erfahrung eines langen Lebens.

Beerdigung findet im engsten Kreis der Familie statt

Die Urnenbeisetzung findet auf dem Friedhof in Edling entsprechend der derzeitigen Corona-Vorgaben im engsten Familienkreis statt.

Mehr zum Thema

Kommentare