Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AUSGABEN HÖHER ALS EINNAHMEN

Haushaltsprüfung in Reichertsheim im Gemeinschaftsrat vorgestellt

Die drei Haushaltsjahre 2017 bis 2019 der Verwaltungsgemeinschaft Reichertsheim wurden von der Staatlichen Rechnungsstelle des Mühldorfer Landratsamtes geprüft. Das Ergebnis erfuhren jetzt die Gemeinschaftsräte in ihrer Sitzung.

Reichertsheim/Kirchdorf – Die Prüfer gaben zur ansonsten als einwandfrei bescheinigten Kassenführung einige Anmerkungen. Beispielsweise lägen die fortdauernden Einnahmen unter den Ausgaben, was nicht problematisch sei, weil die Umlage der Mitgliedsgemeinden Reichertsheim und Kirchdorf diesen Haushalt trage. Im Prüfungszeitraum stieg die Umlage je Einwohner von 148 Euro auf 179 Euro.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Zudem gingen die Prüfer darauf ein, dass über- und außerplanmäßige Ausgaben nachträglich genehmigt worden seien, jedoch mit einer zeitlichen Verzögerung. Solche Ausgaben seien zuvor durch Beschlüsse in den Gemeinderäten zu legitimieren, nicht ausschließlich im Nachhinein. Zudem hätte die Behörde gerne den Haushalt „spätestens einen Monat vor Beginn des Haushaltsjahres“ vom Gremium beschlossen gesehen. Die Räte nahmen die Anmerkungen zur Kenntnis.

Kommentare