+++ Eilmeldung +++

Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

Mehrere Landkreise und Städte betroffen

Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

Baden-Württtemberg geht im Corona-Lockdown weiter einen harten Weg. Für Covid-19-Hotspots gilt im …
Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

Jacky Menzel und Christian Moser sind Haager Langlaufmeister

Ein Hauch von Biathlon

Schnellste Dame: Jacky Menzel.
+
Schnellste Dame: Jacky Menzel.

Haag - Bei optimalen Wetter- und Loipenbedingungen trug der SC Haag unter der Regie der nordischen Abteilung die Haager Langlaufmeisterschaften am Weitsee/Ruhpolding aus. Insgesamt nahmen 37 Läufer teil, davon 15 Starter in den Gästeklassen.

Die Wettkampfstrecken über einen, drei und sechs Kilometer konnten sowohl in der Skating- als auch in der Classic-Technik gelaufen werden. Erstmals wurde zudem der vereinseigene mobile Laserstand an der Strecke aufgebaut, um Jung und Alt ein wenig "Biahtlon-Feeling" zu vermitteln. Pünktlich starteten dann die Schüler I (acht bis elf Jahre) über einen Kilometer, danach Schüler II, Jugend und Damen über drei Kilometer. Die Herren als letzte Startgruppe hatten auf dem Rundkurs sechs Kilometer zu bewältigen. Schnellster der Schüler I war Maxi Mayerhofer vor seinen Brüdern Zeno und Ludwig. Bei den Schülern II erreichte Simon Fiedler vor Ron Reimer als Schnellster das Ziel. Jugendmeister wurde Veit Fiedler. Schnellste Dame war Jacky Menzel, die damit ihren Titel aus dem Jahr 2013 verteidigen konnte. Bei den Herren über sechs Kilometer war Christian Moser der Tagesschnellste. Auf Rang zwei und drei kamen Stefan Corvin und Titelverteidiger Heinz Meier-Echtler (alle SC Haag). Bei den Herren Ü 60 erreichte Konrad Huber vor Schorsch Kurzmaier und Christian Vogg als Erster das Ziel.

Bei den Gästen war vor allen der WSV Zellerreit zahlreich vertreten und konnte mit seinem erfolgreichen Schülertraining in allen Klassen auf sich aufmerksam machen. Die Damenwertung gewann Monika Riedl (WSV Zellerreit). Schnellster Herr war Tom Wildenhof vom SC Ruhpolding vor Viktor Stangassinger und Franz Mayer (beide WSV Zellerreit). Die Siegerehrung fand in der Zirnbergalm am Biathlonstadion statt, bei der alle Teilnehmer mit einem kleinen Präsent durch den nordischen Sportwart Georg Preuß belohnt wurden. Vorstand Matthäus Urban nutzte die Gelegenheit, um Alfons Bruckmaier und Martin Ziel für den bestandenen Lehrgang zum DSV Skating-Trainer zu beglückwünschen. Damit kann künftig das Kurs- und Trainingsangebot des Vereins ausgebaut werden.

Mehr zum Thema

Kommentare