Hallenbad wird belebt

"Altes Bad, gut in Schuss", sagt Bürgermeister Alois Salzeder über das Schwimmbecken in Waldwinkel. Bald wird es renoviert und Schulen können es für den Schwimmunterricht nutzen. Foto BBW
+
"Altes Bad, gut in Schuss", sagt Bürgermeister Alois Salzeder über das Schwimmbecken in Waldwinkel. Bald wird es renoviert und Schulen können es für den Schwimmunterricht nutzen. Foto BBW

Das Hallenbad im Berufsbildungswerk Waldwinkel soll saniert werden, damit die Schulen im Landkreis dort ihren Schwimmunterricht abhalten können. Die Gemeinde Aschau hat einen Nutzungsvertrag auf den Weg gebracht.

Aschau - Das Schwimmbad in Waldwinkel wird saniert und neu belebt. Künftig sollen hier Schulen aus den Gemeinden Ampfing, Aschau, Buchbach, Heldenstein, Obertaufkirchen, Jettenbach, Schwindegg sowie die Schulverbände Grundschule Taufkirchen-Oberneukirchen, Mittelschule Ampfing und Mittelschule Buchbach ihren Schwimmunterricht abhalten.

Dies war Thema im Gemeinderat. "Wir haben hier ein altes Bad, das noch gut in Schuss ist", sagte Bürgermeister Alois Salzeder. Natürlich müsse renoviert werden. Die Investitionskosten für die Sanierung betragen rund 180000 Euro, die zu je einem Drittel der Landkreis, die Gemeinde Aschau und das Berufsbildungswerk übernehmen werden.

Es werden laut Salzeder noch Folgekosten etwa für laufende Kosten wie Putzen oder die Energie von rund 108000 Euro jährlich anfallen.

Die Gemeinden und Schulen werden Nutzungsverträge abschließen. Die Nutzungskosten für die Laufzeit des Vertrages betragen 45 Euro je Unterrichtsstunde und 90 Euro für die Doppelstunde. In den Grundschulen sind in den Klassen eins und zwei drei Doppelstunden pro Schuljahr, für die Klassen drei und vier je zehn Doppelstunden pro Schuljahr zu buchen.

Änderungen der Klassenzahlen sind bei der Buchung zu berücksichtigen. "Eventuelle Mehr- oder Minderkosten gehen zu Lasten oder zu Nutzen der Gemeinde und des BBW", so Salzeder. Dies gelte auch bei einer zusätzlichen Buchung von anderen Schulen.

Die Gemeinde Aschau hat 78 Stunden zu je 45 Euro für die Papst-Benedikt-Grundschule reserviert. kla

Kommentare