ESV Hacklthal/Berg freut sich über Engagement der Jugend

Der Eisschützenverein ehrte verdiente Mitglieder: (von links) Vorsitzender Michael Stöckl mit den Geehrten Robert Lindlmeier, Franz Adam, Sepp Binsteiner, Herbert Stiglmeier sowie Zweitem Vorsitzenden Willi Stettner. Wittmann

Kirchdorf – Bei der Jahreshauptversammlung des Eisschützenvereins Hackl thal/Berg unter dem Vorsitz von Michael Stöckl standen Berichte, Neuwahlen und Ehrungen im Fokus.

Schriftführerin Marianne Beranek berichtete über die Teilnahme an 32 Turnieren und Wettkämpfen – darunter auch das Gemeinde-, das Hufeisen- und das Wattturnier. Es gab ein Terrassenfest, den Vereinsausflug nach Lofer und das Brez´npasch´n. Der Verein hat 114 Mitglieder, davon 21 Damen. Damenleiterin Gisela Stöckl berichtete von fünf Turnieren, an denen die Damenteams teilgenommen haben, und von acht Mixed-Turnieren. Die Damen gewannen das Pfingstturnier und erreichten beim Gemeindepokal den dritten Platz.

Christian Pfeilstetter freute sich als Jugendwart, dass wieder mehr Jugendliche dem Verein beigetreten sind und sich aktiv an Trainingstreffen beteiligen.

Kassier Robert Lindlmeier berichtete von einem positiven Kassenstand, der sich im letzten Jahr wieder erhöht hat. Die Kassenprüfer Anton Lessiak und Gisela Stöckl bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Vorsitzender Stöckl ehrte Franz Adam, Sepp Binsteiner, August Lindlmeier, Robert Lindl meier und Herbert Stiglmeier für 40 Jahre Mitgliedschaft. Bei den Neuwahlen, die Bürgermeister Alfons Linner leitete, wurde Stöckl einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Willi Stettner folgt als sein Stellvertreter auf den verstorbenen Josef Kin stetter. Kassier Lindlmeier bleibt in seinem Amt. Da sich die Schriftführerin nicht mehr zur Verfügung stellte, wählten die Mitglieder Sebastian Lipp zum Nachfolger.

Kommentare