Haager Künstler geben virtuelles Wohnzimmerkonzert

Das Wohnzimmer von Künstlern ist in Corona-Zeiten der neue Konzertsaal. Petra Scheeser und ihr Mann Oliver Hahn geben Mittwoch, 20. Mai, um 21.30 Uhr, ein virtuelles Wohnzimmerkonzert.

Das Wohnzimmer von Künstlern ist in Corona-Zeiten der neue Konzertsaal. Petra Scheeser und ihr Mann Oliver Hahn geben Mittwoch, 20. Mai, um 21.30 Uhr, ein virtuelles Wohnzimmerkonzert. Die beiden Haager musizieren mit ihrer Tochter Julia Scheeser, die als „JuMi“ kürzlich ihr erstes deutschsprachiges Album veröffentlicht hat.

Von Andrea Klemm

Wasserburg/Haag – „Come to my house“, sagt die Sängerin Petra Scheeser aus der Nähe von Haag, die heute, 20. Mai, Abend, 21.30 Uhr gemeinsam mit ihrem Mann Oliver Hahn (Pianist) ein virtuelles Wohnzimmerkonzert gibt. Wegen der Corona-Pandemie ist es derzeit nicht möglich, einen Konzertsaal zu besuchen. Darum haben die beiden Künstler dieses Format geschaffen. Der Zutritt zum virtuellen Konzert funktioniert über www.stageit.com – ob am Computer oder am Smartphone oder einem internetfähigen TV-Gerät.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

Wie die Anmeldung funktioniert und man sich ein „Ticket“ mittels Kreditkarte oder Paypal kaufen kann, wird auf Scheesers Website www.cometomyhouse.de erklärt.

Scheeser ist Dozentin für Gesang im Rock-Pop-Bereich an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl. Als Duo „PAO“ stehen die beiden seit über 20 Jahren gemeinsam auf der Bühne. In der „Come to my home“-Reihe versprechen sie minimalistische Musik zwischen Jazz und Pop mit deutschen und englischen Texten. Gesendet werden die 30- bis 50-minütigen Konzerte aus dem Wohnzimmer der beiden, die seit 20 Jahren in der Nähe von Haag leben.

„Heute ist mein Geburtstag und ich bin glücklich, dass uns meine Tochter Julia besuchen darf und mit uns musiziert“, so Petra Scheeser.

Julia Scheeser tritt als „JuMi“ als Musikerin und Sängerin auf. Sie lebt und studiert in Hannover, hat vor wenigen Wochen ihr erstes deutschsprachiges Album veröffentlicht (Julia Scheeser, „Kopfkino“). Durch die Hauptrollen in den deutschen Versionen von Disney’s Aladdin, Die Schöne und das Biest, sowie der Neuverfilmung von Cats ist sie mit ihrer Stimme bereits einem größeren Publikum bekannt.

Der nächste Termin für „Come to my house“ findet voraussichtlich am 3. Juni statt.

Kommentare