Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fasching 2022

Haager Faschingszug ist abgesagt

Bunt, lustig, stimmungsvoll – so wurde der Faschingszug in Haag im Jahr 2018 gefeiert. Von weither kamen die Narren, um dabei zu sein. Im kommenden Jahr muss der Umzug nun wieder wegen Corona ausfallen.
+
Bunt, lustig, stimmungsvoll – so wurde der Faschingszug in Haag im Jahr 2018 gefeiert. Von weither kamen die Narren, um dabei zu sein. Im kommenden Jahr muss der Umzug nun wieder wegen Corona ausfallen.
  • VonLudwig Meindl
    schließen

Kein Umzug, keine Tanzveranstaltung in der „fünften Jahreszeit“ im kommenden Jahr: Die Haager Faschingsgemeinschaft sagt alle geplanten Veranstaltungen ab. „Der Fasching ist für alle da, da machen wir keine Beschränkung, wer mitfeiern darf und wer nicht“, so die Vorstandschaft.

Haag – Die Hoffnungen auf eine „normale“ fünfte Jahreszeit bei der Haager Faschingsgemeinschaft (FaGeHa) war groß. Doch die im Moment sehr hohen Corona-Zahlen sorgen für Unmut. Die vierte Corona-Welle wirft dunkle Schatten für die anstehende Saison voraus. Für ehrenamtlich tätige Vorstände ist es dadurch schwierig, Veranstaltungen zu planen und umzusetzen. „Für Haag sagt nun die Faschingsgemeinschaft den weit über die Region hinaus bekannten Faschingszug und die weiteren vier Veranstaltungen des Vereins ab“, so Christina Greißl von der Vorstandschaft.

Lesen Sie auch: Haager Narren setzen auf den Fasching 2022 - und hoffen auf Sommerauftritte der Garden

Die Verantwortlichen können sich einen Umzug und Tanzveranstaltungen unter einer 2G-Regel nicht vorstellen. Darum wird es im Fasching 2022 wieder keine Faschingsfeiern geben. „Der Fasching ist für alle da, da machen wir keine derartige Beschränkung, wer mitfeiern darf und wer nicht“, so der Vorstand der FaGe-Ha. Zudem könne sich die Pandemie-Situation bis zum Februar noch verändern, so sei eine Planung kaum möglich.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Auch die aktiven Mitglieder des Vereins haben sich sehr darauf gefreut, endlich wieder auf der Bühne ihr Brauchtum zu pflegen sowie Garde- und Showtänze zu zeigen. Sie haben sich das ganze Jahr über, mit einigen Unterbrechungen durch die Corona-Maßnahmen, auf den Fasching vorbereitet. In der Weihnachtszeit beginnt normalerweise die „heiße Phase“. Da wird unter normalen Umständen den Showprogrammen der letzte Feinschliff gegeben. Nun aber stehen alle vor einer schwierigen Zeit: Der Trainingsbetrieb wurde erneut eingestellt und an Auftritte in der Faschingszeit ist nicht zu denken.

Eventuell Veranstaltungen im Sommer nachholen

Im vergangenen Fasching gab es wegen Corona keine Veranstaltungen in gewohnt engem Beisammensein. Das soll wohl auch in diesem Fasching so sein. Es gibt allerdings schon Überlegungen einige Veranstaltungen im Frühjahr/Sommer nachzuholen, sobald es die Situation wieder zulässt – dann eben in einer anderen Form als gewohnt“, so Faschingspräsident Tom Saydam. Die Generalversammlung, die für dieses Jahr mit Neuwahlen noch ausständig ist, sei unter diesen Umständen ebenfalls nicht abzuhalten. Sie werde auf das nächste Jahr verschoben.

Mehr zum Thema