Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auftritt voller Premieren

So holen die Haager „Caramabas“ den Fasching in den Mai

Ein knackiges Programm zeigten die „Carambas“ bei ihrem Auftritt im Haager Schlosshof.
+
Ein knackiges Programm zeigten die „Carambas“ bei ihrem Auftritt im Haager Schlosshof.
  • VonLudwig Meindl
    schließen

Einen außergewöhnlichen Auftritt hat die Haager Faschingsgesellschaft absolviert. Mitten im Mai traten die „Carambas“ auf. Zum ersten Mal seit zwei Jahren.

Haag – Einen außergewöhnlichen Tag voller Premieren erlebten die drei „Carambas“-Garden der Faschingsgemeinschaft Haag (FaGeHa): Erstmals traten sie nach Corona wieder an die Öffentlichkeit, erstmals tanzten sie im Schlosshof und erstmals unter strahlendem Sonnenschein. Die Hoffnung konzentriert sich auf den nächsten Fasching.

Über zwei Jahre befanden sich die Tanzgarden der „Carambas“ in Zwangspause, auch heuer waren Generalprobe wie Faschingssaison gestrichen. Umso größer war die Vorfreude der 53 Aktiven auf die Bühne an der Schlosshofmauer neben dem kleinen Schlossturm.

Teenies zeigen „knackiges Programm“

„Das ist traumhaft“, schwärmte Faschingspräsident Tom Saydam. Vor „toller Kulisse“ schickte Trainerin Marissa Binder die „zehn voll motivierten Mädels“ der „Teenies“ mit einem „knackigem Programm“ auf die Bretter. Sie sparten im lila-schwarzen Kostüm nicht mit Action und Geschwindigkeit und heimsten vom begeisterten Publikum auf den vollbesetzen Stufenrängen Sonderapplaus ein.

Die 16 „Kids“ nahmen sich zum Countrysound in den Arm und glänzten mit etlichen Überschlägen und Hebefiguren. Wie zu den Aufführungen im Bürgersaal lieferten auch im Schlosshof die 22 Mädchen und fünf Burschen der „Carambas“ die Show der Show. „Wir freuen uns riesig“, so Trainerin Sophia Glasl. Sie legten im südamerikanischen Rhythmus zu „Viva el Carneval“ los. Ihr Ausmarsch wurde von gellenden Beifallspfiffen begleitet.

„Die Lebensfreude ist zurück“

„Die Lebensfreude ist zurück“, kommentierte Zuschauerin Birgit Felber. Das habe man den Tänzerinnen und Tänzern angesehen. Bernd Schneider, Sponsor und Vater einer tanzenden Tochter lobte, dass sie „zwei Jahre ohne Auftritt am Ball geblieben sind“: „Das ist schon eine Leistung.“

Tänzerin Celine Dona betonte, der Zusammenhalt sei über die ganze Zeit gewährleistet gewesen. Jetzt freuten sich viele auch wieder aufs Feiern und dass sie den Leuten mit ihrem Tanz eine Freude bereiten: „Wir genießen das einfach.“

Tänzerin Gloria Glas erinnert sich: „Am Anfang waren wir durch ‚Corona‘ schon geschockt.“ Doch mit dem Training wollten sie nicht aufhören: „Wir haben getanzt mit Mundschutz, mit Abstand und online. Das war gar nicht so einfach.“ Die Trainerinnen hätten dabei viel geleistet, „dass alle dabei geblieben sind“, betont Gloria Glasl. Die Frage aufzuhören habe sich nie gestellt.

Zwei Jahre befand sich die Faschingsgesellschaft in der Corona-Zwangspause, umso motivierte waren die Tänzerinnen.

Mehrere außerordentliche Auftritte geplant

Außerordentliche Auftritte wie diese nachgeholte Generalprobe im Schlosshof, Geburtstagsfeiern und Sonderveranstaltungen wird es übers Jahr von den „Carambas“ wohl immer wieder geben. Generell werde man sich aber wieder auf den Fasching konzentrieren, so Christina Saydam. Wichtig für die Tänzerinnen sei nun, „endlich wieder unter die Leute zu kommen“ und zu zeigen, welche Leistungen sie erbringen.

Faschingspräsident Tom Saydam kündigte im Ausblick bereits die Planung des nächsten Faschings an. Im Blick zurück auf die außergewöhnliche Schlosshofeinlage schwärmt er: „Gelungen, einfach schön!“

Mehr zum Thema