Haager Bürgermeister appellieren gemeinsam an die Bevölkerung

Haa. g – Bürgermeisterin Sissi Schätz und ihre Stellvertreter Dr.

Wolfgang Weißmüller und Herbert Zeilinger appellieren in einem gemeinsamen Brief an die Haager Bevölkerung, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten und in der schwierigen Situation der Corona-Krise zusammenzustehen. Alle Bürgerinnen und Bürger werden persönlich an geschrieben, um auch die jenigen zu erreichen, die nicht über einen Internet zugang verfügen. Die Bürgermeister informieren außerdem über Hilfsangebote und die Liefermöglichkeiten der Haager Geschäfte. „Wir stehen im engen Austausch mit Thomas Sax vom Gewerbeverband „Haag aktiv“ sowie mit dem Leiter der Polizeistation Haag, um bei neuen Anordnungen schnell reagieren zu können“, so die Bürgermeisterin. Die Bürgerinformation finden Interessenten unter www.markt-haag.de.

Die wichtigsten Informa tionen: Seit der Nacht zum Samstag gelten in ganz Bayern Ausgangsbeschränkungen mit neuen Regeln – vorerst für zwei Wochen. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Bürger unter www.bayern.de/service/infor mationen-zum-corona virus/faq-zur-ausgangsbeschraenkung.

Die Mitarbeiter im Haager Rathaus sind und bleiben zu den üblichen Bürozeiten unter 0 80 72/91 99-0 oder per E-Mail unter info@markt-haag.de erreichbar. In dringenden Fällen können die Bürger die Haager Bürgermeisterin Sissi Schätz auch außerhalb der Dienstzeiten unter 0 80 72/24 49 anrufen.

Wenn Einwohner eine Einkaufshilfe benötigen, wenden sie sich an die Nachbarschaftshilfe SoNNe e.V. unter Telefon 0 80 73/9 14 73 47. Die Haager Geschäfte bieten einen Lieferservice unter www.haag-aktiv.com/Lieferservice/. Infos erhalten Interessenten auch telefonisch beim Markt unter 0 80 72/ 91 99-0.

Sissi Schätz, Dr. Wolfgang Weißmüller und Herbert Zeilinger bitten die Haager eindringlich, sich an die staatlichen Anordnungen zu halten und insbesondere die Schwächeren und Älteren zu schätzen. „Je strikter wir uns freiwillig an die Einschränkungen halten, umso schneller können wir in unser gewohntes Leben zurückkehren. Wir sind sicher, dass die Haagerinnen und Haager nun zusammenstehen und sich gegenseitig helfen. Bitte bieten Sie Ihre Hilfe in der Nachbarschaft an. Unterstützen Sie die Haager Geschäfte, indem Sie die Lieferangebote unserer Einzelhändler und Gastronomen nutzen. In jeder Krise steckt auch die Chance, sich auf die wesentlichen Dinge unseres Gemeinwesens zu besinnen. Halten wir zusammen“, so der gemeinsame Appell. re

Kommentare