Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MITGLIEDERZUWACHS

Haager Alpenverein geht gestärkt aus der Corona-Krise hervor

Alpenvereinsvorsitzender Karl Gaigl (rechts) ehrte Georg Hintermaier und Rolf Keller (von links).
+
Alpenvereinsvorsitzender Karl Gaigl (rechts) ehrte Georg Hintermaier und Rolf Keller (von links).
  • VonLudwig Meindl
    schließen

Aus der Krise ging die Sektion des Haager Alpenvereins (AV) sogar gestärkt hervor. Statt Mitgliederrückgang erfuhr der Verein einen Anstieg.

Haag – Vorsitzender Karl Gaigl wurde bei der Generalversammlung im Stadel des Hofcafés einstimmig im Amt bestätigt. Bürgermeisterin Sissi Schätz lobte das „attraktive Programm“.

Nach dem obligatorischem Einläuten der Versammlung mit der Kuhglocke hatte Vorsitzender Gaigl zur nachgezogenen Generalversammlung einen knappen Bericht: „Das Vereinsleben war nach außen lange lahmgelegt.“ So habe der AV nur wenige Touren im Sommer ausführen können. Die Wintertouren und Monatsversammlungen seien komplett ausgefallen. Die Bergmesse habe stattgefunden. Für nächstes Jahr ist laut Gaigl Optimismus angesagt: „Wir werden ein Programm aufstellen und sind froh, dass wir uns wieder treffen können.“

Zuschuss für die Jugendarbeit

„Stark etabliert“ hat sich der Alpenverein nach der Statistik des Kassiers Max Reger. Er zählte 2044 Mitglieder. 2010 hatte der Verein noch 1300. An den Hauptverein habe er 42.000 Euro abgeführt, heuer falle mehr an. Unter die wenigen Einnahmen fielen der Zuschuss der Gemeinde, der wieder der Jugendarbeit zur Verfügung gestellt wurde, die Einnahmen aus dem Kinderskikurs und die Beiträge. Weniger musste der Alpenverein für Fortbildung ausgeben, so Reger. 3594 Euro habe man für das Vereinsheim an der Wasserburger Straße benötigt. Insgesamt verbuchte er ein Plus. Die Bilanzierung bestätigte Hans Heilmaier.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Volles Verständnis fand Reger schließlich für die bereits angekündigte Beitragserhöhung. Mitglieder zahlen statt 51 Euro bisher künftig 59. Der Familienbeitrag erhöht sich von 79 auf 91 Euro. Jugendliche zahlen 19, Kinder 13.50 Euro. Die Aufnahmegebühr von fünf Euro bleibt.

Schätz würdigt attraktives Programm

Bürgermeisterin Sissi Schätz zeigte sich überzeugt, die Mitgliedersteigerung habe der Haager Alpenverein wohl seinem attraktiven Programm zu verdanken: „Bewegung im Freien ist beliebt.“ Für die Vorstandschaft sei die Bewältigung der ruhigen Phase sicher nicht einfach gewesen.

Wieder Sommertouren

Unter ihrer Leitung wurde Gaigl einstimmig wieder zum Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter bleibt Josef Krug. Schriftführerin wurde Sonja Schnellinger, Kassier Max Reger, Jugendwart Andreas Maier, Beisitzer Josef Gaigl, Ingrid Deliano, Eva Fiedler, Philipp Thaler und Heinz Oberkandler. Kassenprüfer sind weiter Hans Heilmaier und Uli Herzog.

Ingrid Deliano listete für die Sommertouren einige Ziele auf, darunter die Bergtour zur Pyramidenspitze, zum „Sonneck“, zur „Mühlhörndlwand“ und zum „Roßkopf“. Wintertourenwart Josef Gaigl freut sich auf die neuen Ziele zur nächsten Saison.

Auszeichnungen für verdiente Aktive

Eine spezielle Auszeichnung hatte Vorsitzender Karl Gaigl für Rolf Keller vorbereitet, der sich aus der Mitgliederverwaltung zurückzieht. Er hatte bereits 1980 die Geschäfte des Kassiers geführt, leitete lange die Geschäftsstelle und bemühte sich um die Mitgliederverwaltung. „Bis zum letzten Tag hat es mir Spaß gemacht“, so Rolf Keller. Nachfolgerin wird Anna Sandeg.

Eine weitere Ehrung erfuhr Georg Hintermaier. „Er hat viele Touren durchgeführt und Vorträge vorbereitet“, so Gaigl. Nun stelle er seine Funktion ein. Georg Hintermaier bemerkte zu der Organisation der Monatsversammlungen: „Da gehört ein neuer Pfiff hinein.“

Mehr zum Thema

Kommentare