ZWEI NEUE BEI BRK-BEREITSCHAFT

Haag hat zwei neue Sanis: Theresa Waxenberger und Bardia Dayani

Können stolz auf sich sein: In ihrer Freizeit haben (von links) Theresa Waxenberger und Bardia Dayani die Fortbildung zu Rettungssanitätern gemeistert.
+
Können stolz auf sich sein: In ihrer Freizeit haben (von links) Theresa Waxenberger und Bardia Dayani die Fortbildung zu Rettungssanitätern gemeistert.

Egal ob Verkehrsunfall oder Volksfest, ob Herzinfarkt oder Krankentransport: rund um die Uhr helfen ehrenamtliche Sanitäter des Bayerischen Roten Kreuzes Menschen in Not. Um den Patienten jederzeit kompetente medizinische Versorgung bieten zu können, bedarf es der Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Haag – Von der BRK-Bereitschaft Haag konnten nun Theresa Waxenberger und Bardia Dayani diese anspruchsvolle Ausbildung mit Erfolg abschließen.

Im ersten von drei Ausbildungsabschnitt werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, im zweiten Ausbildungsabschnitt ist ein Praktikum im Krankenhaus zu absolvieren. Hier werden die Kenntnisse im praktischen Umgang mit medizinischen Geräten und Grundlagen der Krankenpflege intensiviert.

Theresa Waxenberger durchlief das Klinikpraktikum in der Schön-Klinik Vogtareuth sowie in den Krankhäusern Mühldorf und Haag und Bardia Dayani seines an der Helios-Klinik in München.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Im dritten Ausbildungsabschnitt in den Rettungswachen Haag und Isen sammelten beide praktische Einsatzerfahrung und konnten das vermittelte Wissen in der Praxis anwenden. Im Abschlusslehrgangwurden sie auf die Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter vorbereitet. „Theresa und Bardia haben nun beide die Qualifikation sowohl den Rettungswagen als auch das Notarzteinsatzfahrzeug zu fahren,“ erklärt Hilmar Zinke von der BRK-Bereitschaft Haag.

Auch der Bereitschaftsleiter Florian Ferschmann ist sichtlich stolz auf seine zwei „frischgebackenen“ Rettungssanitäter. Es sei nicht selbstverständlich, dass man seine Freizeit und Urlaub für die Weiterbildung zum Rettungssanitäter verwendet, betonte der BRK-Bereitschaftsleiter. (re)

Kommentare