4000 EURO VON DER GEMEINDE

Haag bezuschusst Skiclub, der die Loipe für jedermann spurt

Der Skiclub Haag spurt die Loipe im Haager Land. „Das kommt der gesamten Bevölkerung zu Gute“, sagt Bürgermeisterin Sissi Schätz.
+
Der Skiclub Haag spurt die Loipe im Haager Land. „Das kommt der gesamten Bevölkerung zu Gute“, sagt Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Die Winter im Haager Land sind rar. Wenn er mal genügend Schnee da ist, spurt der Skiclub Haag die Loipe, die jedermann nutzen darf. Für das neue Loipenspurgerät schießt die Gemeinde 4000 Euro zu.

Haag – Der Skiclub erfährt eine finanzielle Zuwendung für das Loipenspurgerät, so beschloss es der Haager Gemeinderats im Bürgersaal.

Selten wurden die Winter, in denen das Haager Land mit einer Schneedecke überzogen ist und Gelegenheit zum Wintersport bietet. Zur beliebten Adresse wurde dabei die Loipe für Langläufer, die der Haager Ski-Club auf den Hügeln im Osten von Haag eingerichtet hatte. Früher nahm die Strecke ihren Ausgangspunkt bei der Firma Herzog in der Lerchenberger Straße, später dann ab dem „Hofcafé“, das den Winterfreizeitsportlern nachher auch zur Einkehr diente.

Auch interessant:

Langlauf-Loipe in Atzing jetzt gespurt

Die Spur für die Langläufer ziehen Mitglieder des Haager SC mit einem speziellen Loipenspurgerät. Schon zur Anschaffung des letzten Gefährts gab die Gemeinde einen Zuschuss. So sollte es nach Vorstellung der Antragsteller auch diesmal sein. 4000 Euro Zuschuss wurden beantragt. Es handelt sich dabei um einen Teilbetrag der Gesamtkosten. Das Gerät ist nach Bürgermeisterin Sissi Schätz „nicht ganz günstig“, biete aber den Vorteil, dass die Investition nicht nur Mitgliedern, sondern der Bevölkerung zu Gute komme. Das Langlaufen selber sei in Haags Umgebung auf Grund klimatischer Veränderungen immer seltener möglich gewesen.

Lesen Sie auch:

Forstbetriebsleiter Utschig aus Wasserburg versteht Spaziergänger, wirbt aber um Rücksicht

Egon Barlag (Freie Wähler) lobte die Eigenbeteiligung des Ski-Clubs mit 60 Prozent. Der finanzielle Aufwand sei es Wert, da gerade jetzt zur Krisenzeit, Sport an der frischen Luft und Bewegung nicht hoch genug einzustufen seien.

Indirekte Werbung für den SC Haag mache Franziska Preuß, eine Skiläuferin der Weltspitze, ergänzte Siegfried Maier. Weiter verwies er darauf, dass das letzte Spurgerät 20 Jahre gehalten habe. Der Zuschuss in Höhe von 4000 Euro wurde einstimmig gewährt.

Mehr zum Thema

Kommentare