+++ Eilmeldung +++

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Urteil am Donnerstag

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Seit März 2020 gibt es in Deutschland eine Masern-Impfpflicht - aber ist sie auch verfassungsgemäß? …
Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Wir machen weiter. Versprochen!“

Günter Müller bleibt nach Vorstandswahlen an der Spitze des Nasenbach-Vereins Albaching

Der Vorstand des Nasenbach-Vereins (von links): Lisa Liebmann, Zweiter Vorsitzender Uli Vital, Melina Haller, Vorsitzender Günter Müller, Ralf Wagner, Sylvia Liebmann, Günter Haller, Wulf Heumann und Günter Ganslmeier.
+
Der Vorstand des Nasenbach-Vereins (von links): Lisa Liebmann, Zweiter Vorsitzender Uli Vital, Melina Haller, Vorsitzender Günter Müller, Ralf Wagner, Sylvia Liebmann, Günter Haller, Wulf Heumann und Günter Ganslmeier.

Seine Bilanz für die Jahre 2020 und 2021 legte der Nasenbach-Verein Albaching kürzlich bei der Jahresversammlung im Wirtshaus Kalteneck vor.

Albaching – Beisitzer Ralf Wagner berichtete dabei in seinem Rückblick über die markantesten Ereignisse. Zum einen habe man erstmals in der Vereinsgeschichte auf die monatliche Herausgabe eines Nasenbach-Magazins verzichten müssen. Im April 2020 war dies nämlich wegen der scharfen Lockdown-Regeln nicht möglich.

Zum anderen habe man sich aber danach wieder gut gefangen und konnte die Dorfzeitung „Rund um den Nasenbach“ weiter befüllen und herausgeben – trotz brachliegendem öffentlichen Leben. Für die Zukunft legte Wagner sich folgendermaßen fest: „Wir machen weiter. Versprochen!“

Zahlung von Ehrenamtspauschalen wird ermöglicht

Auf einen gewachsenen und insgesamt stabilen Kassenstand konnte anschließend der Kassier Günter Ganslmeier verweisen. Im nächsten Teil stellte er auch die geplanten Satzungsänderungen vor. Neben einigen kleinen Berichtigungen stand die Aufnahme von pauschalisierten Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Tätigkeiten im Mittelpunkt.

Dadurch könne man in Zukunft den teils beträchtlichen Aufwand für die Erstellung und den Vertrieb der Dorfzeitung durch die Ehrenamtspauschale honorieren, so der Kassier. Die Höhe sei auf derzeit 840 Euro pro Person und Jahr begrenzt. Das Geld könne dem Verein wieder gespendet werden und anschließend bei der Einkommenssteuererklärung steuermindernd angesetzt werden, so Ganslmeier. Die vorgeschlagene Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Bei den anschließenden turnusmäßig anstehenden Neuwahlen blieb fast alles beim Alten: Günter Müller und Uli Vital wurden als Vorsitzende wiedergewählt, sie gehen damit in ihre vierte Amtsperiode als Führungsduo. Ebenso im Amt bleiben Günter Ganslmeier als Kassier und Lisa Liebmann als Schriftführerin. Bei den insgesamt fünf Beisitzern gab es lediglich einen Wechsel: Benjamin Moser trat nicht mehr zur Wahl an, dafür wurde Melina Haller neu ins Gremium gewählt und unterstützt nun gemeinsam mit Ralf Wagner, Sylvia Liebmann, Günter Haller und Wulf Heumann den Vorstand. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Johannes Wimmer und Fritz Müller.

Zum Abschluss wies Zweiter Vorsitzender Uli Vital auf die Zukunftspläne hin. Man werde weiterhin an der Herausgabe der Albachinger Dorfzeitung arbeiten. Darüber hinaus sei Anfang August eine fünftägige Radtour entlang der Vils geplant, zwei Plätze seien dafür noch frei. Und schlussendlich wolle man heuer im Oktober auch wieder das traditionelle Schafkopfturnier veranstalten. SF

Mehr zum Thema

Kommentare