Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Untersuchungen bringen traurige Gewissheit

Großeinsatz in Gars: Leiche von Vermisster (87) aus Inn geborgen

Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
+
Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
  • Markus Zwigl
    VonMarkus Zwigl
    schließen

Am späten Samstagabend (17.Jui) wurde ein Mitarbeiter der Staustufe in Teufelsbruck, im Gemeindegebiet Soyen, auf eine im Inn treibende Person aufmerksam und verständigte umgehend die Rettungskräfte.

Update, 19. Juli - Leiche identifiziert: Es handelt sich um Vermisste aus Schnaitsee

Am Sonntag (18. Juli) wurde im Gemeindebereich Gars am Inn eine weibliche Leiche aus dem Inn geborgen. Die kriminalpolizeilichen Untersuchungen haben ergeben, dass es sich bei der weiblichen Person um die seit dem 12. Juni aus Schnaitsee vermisste 87-jährige Frau N. handelt. Hinweise auf Fremdverschulden liegen den Ermittlern nicht vor.

Erstmeldung:

Gars am Inn/Soyen - Die Integrierte Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin eine Vielzahl an Wasserrettungskräfte. Wenig später machten sich die Wasserwachten Wasserburg, Waldkraiburg, Obing und die DLRG Mühldof sowie die Feuerwehren aus Gars, Waldkraiburg, Kraiburg, Mühldorf und Wang auf die Suche nach der Person.

Großeinsatz in Gars: Leblose Person aus Inn geborgen

Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
Großeinsatz in der Nacht von Samstag (17. Juli) auf Sonntag in Gars am Inn.
Großeinsatz in Gars: Leblose Person aus Inn geborgen

In Gars am Inn wurden auch mehrere Boote eingesetzt. Um kurz nach Mitternacht konnte dann eine Besatzung der Wasserwacht Waldkraiburg die im Inn treibende Person ausfindig machen. Leider kam jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte konnten die Person bei Gars nur noch tot aus dem Wasser bergen. Unbestätigten Angaben zufolge wurde die Person schon länger vermisst. Es dürfte sich um eine aus der Klinik in Wasserburg abgängige Person handeln.

mz/fib

Mehr zum Thema

Kommentare