Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großbaumaßnahme

Griesstätter Ortszentrum wird aufgegraben

In Griesstätt sind derzeit solche riesigen Leitungsrollen zu sehen.
+
In Griesstätt sind derzeit solche riesigen Leitungsrollen zu sehen.
  • VonKarheinz Rieger
    schließen

Fast ganz Griesstätt ist eine Baustelle. Vorherrschende Farbe: orange. Das ist der Grund.

Griesstätt – Im Griesstätter Ortszentrum sind derzeit rege Bauarbeiten im Straßenbereich im Gange. Grund hierfür ist die Verlegung der neuen orangefarbenen Rohre für die Breitbandversorgung der Gemeinde samt der dazugehörigen Weiler. Bis zu 17. Dezember werden die Erdarbeiten noch weitergeführt, falls die Witterungsverhältnisse dies zulassen, berichtete Rathausmitarbeiterin Edyta Herrmann.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Die im Bereich der Schule begonnenen Arbeiten und die an der Verkehrsachse im Ortskern entlang der Wasserburger und der Rosenheimer Straße sind schon fast abgeschlossen. In der Innstraße wird noch bis zum Rathaus gegraben und verlegt.

Der POP (Point of Presence), das Herzstück der gesamten Glasfaserverkabelung, wird im Ecker-Garten entstehen. Hier markieren bereits die aus der Erde ragenden entsprechenden Leerrohre die letzte „elektrische Stelle“ im Netz. Ab hier werden die Fasern mit den Lichtsignalen belegt, die dann bis zu den Hausanschlüssen durchlaufen.

Großes Interesse

Ist man im ersten Abschnitt des Ortskerns fertig, werden die Erdarbeiten im Rahmen des Förderprogramms „weiße Flecken“ im Außenbereich weitergehen, zuerst in Richtung Edenberg.

Dass großes Interesse an den Anschlüssen an das künftige im Besitz der Gemeinde verbleibende, moderne Breitbandnetz besteht, zeigen die bisherigen Anträge, deren Zahl derzeit noch stetig zunimmt.

Mehr zum Thema

Kommentare