Gräberumgänge in Wasserburg entfallen

Wasserburg – Aufgrund der Coronalage finden an Allerheiligen auf beiden Wasserburger Friedhöfen keine Gräbersegnungen statt.

Da die Abstandsregeln dies nicht zulassen, haben sich die Seelsorger entschlossen, die Gräber zu einem späteren Zeitpunkt zu segnen. Angehörige können sich heute, Samstag, 24. Oktober, in den Wasserburger Kirchen Weihwasserfläschchen und ein gestaltetes Gebetsheft holen und so selbst mit ihren Familien ein Totengedenken am Grab feiern.

Kommentare