Glasfaseranschluss für Schule

Amerang – Jetzt soll das Gebäude der Ameranger Schule doch ans Glasfasernetz für schnelle Internetversorgung angeschlossen werden.

Das hat der Gemeinderat in jüngster Sitzung einstimmig beschlossen. Vor einiger Zeit waren dem Gremium die Kosten für die Errichtung eines Glasfaseranschlusses aus dem einzigen vorliegenden Angebot zu hoch und die Fördersituation nicht geklärt gewesen, hieß es in der Sitzung. Da jetzt auf jeden Fall ausreichend Fördergelder zur Verfügung stehen und das Förderprogramm bis Ende 2021 läuft, möchte die Gemeinde jetzt diesen Anschluss realisieren. Darin waren sich die Räte einig. Eine Rolle bei der Entscheidung spielte dabei auch, dass im Ameranger Schulhaus im Rahmen anderer Förderprogramme die Digitalisierung im Gebäude selbst – unter anderem die Ausstattung mit WLAN in allen Klassenzimmern – derzeit läuft. igr

Kommentare