Glasfaser fürs Rathaus soll kommen

Reichertsheim – Mehrere Förderprogramme zum Ausbau der Breitbandversorgung hat Reichertsheim schon hinter sich, nun kommt ein neues.

Darüber sprach der Gemeinderat in seiner Sitzung. Mittlerweile, wusste Bürgermeister Franz Stein (Einigkeit Ramsau), sei die Gemeinde komplett mit mindestens 30 Megabit in der Sekunde versorgt, 115 Anwesen haben bereits Glasfaseranschluss. Nun strebe man die nächste Stufe mit der „Bayerischen Gigabit richtlinie“ an. Das bedeute ein Gigabit für Gewerbe im Download als auch im Upload und 200 Megabit für private Haushalte. Dabei würde ein Anschluss mit bis zu 7000 Euro gefördert, weil man ans bayerische Behördennetz angeschlossen sei. Eine Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden beschere einen weiteren Bonus über 50 000 Euro.

Das neue Rathaus soll einen Glasfaseranschluss erhalten. Bis es so weit ist, erklärte Bürgermeister Franz Stein, werde es mit Kupferleitung versorgt, aber bereits die Vorkehrungen für eine Aufwertung der Technik getroffen. kg

Kommentare