Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


So will Gewerbeverband gegensteuern

„Riesenauftrag aus Russland, der komplett storniert wurde“: Globale Krisen erreichen Rott

Kirchturm Rott an Kirschblüte
+
Der Gewerbeverband Rott hat aktuell 130 Mitglieder.
  • Petra Maier
    VonPetra Maier
    schließen

Die 130 Mitglieder des BDS Gewerbeverbands immer wieder an einen Tisch zu holen, ihnen Perspektiven am Standort zu bieten und ihre Firmenstrategien für die Region nutzbar zu machen, ist das Ziel von Franz Ametsbichler, dem Vorsitzenden des Gewerbeverbands Rott. Dazu nutzt er verschiedene Instrumente.

Rott – Mit neuem Schwung wollte der Gewerbeverband Rott nach dem gebremsten Corona-Winter wieder durchstarten. „Die momentane Lage erlaubt wieder, die anstehenden Monate lebendiger zu gestalten“, schrieb Vorsitzender Franz Ametsbichler an unsere Redaktion. Doch dann kam der Ukraine-Krieg und die Corona-Zahlen steigen inzwischen auch wieder nach an. Ametsbichler berichtet infolgedessen zusammen mit Hans Senega, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Rotter Gewerbeverbands, im Gespräch über Lieferschwierigkeiten und Probleme bei der Energieversorgung. Die globalen Veränderungen haben die Gemeinde Rott erreicht.

Mitgliederverteilung im Gewerbeverband Rott nach Branchen.

Im Detail können Ametsbichler und Senega keine Zahlen nennen, die werden vom bayerischen Landesverband des Bundes der Selbständigen (BDS) erhoben und ausgewertet. Aber sie berichten von Gesprächen mit Handwerkern, bei denen es zu Lieferschwierigkeiten kommt, weil Lastwagen nur noch fahren, wenn sie voll beladen sind, und von Spediteuren, die mit den Benzinpreisen kämpfen. Eine Schreinerei hatte „einen Riesenauftrag aus Russland, der jetzt komplett storniert wurde“, beschreibt Ametsbichler mit Bedauern.

Vor Ort setzt sich der Gewerbeverband für lokales Denken ein. 130 Mitglieder zählt der Gewerbeverband Rott aktuell. „Als ich im Oktober 2009 den Vorsitz übernahm, waren wir 28 Mitglieder aus Rott und der näheren Umgebung“, erinnert sich Ametsbichler. Die Bandbreite ist groß: Der Groß- und Einzelhandel, das Baugewerbe und das verarbeitende Gewerbe zählen die meisten Mitglieder. Es folgen die Freiberufler und dann die Gastronomie und die Dienstleister.

Herausforderung der Verbandsarbeit

„In Rott gibt es Einmannbetriebe, aber auch einen Großbetrieb mit rund 600 Mitarbeitern“, beschreibt Ametsbichler den Stand der Dinge. „Eine Herausforderung besteht deshalb für die Verbandsarbeit darin, die Mitglieder mit ihren unterschiedlichen Interessen immer wieder an einen Tisch zu holen, ihnen Perspektiven am regionalen Standort zu bieten und ihre Firmenstrategien für die Region nutzbar zu machen“, erklärt er weiter. „Diesen in eigener Verantwortung selbstständig denkenden und unternehmerisch handelnden Menschen eine konkrete Heimat zu geben, sei die vorrangige Aufgabe des Gewerbeverbandes in Rott im Bund der Selbstständigen. Das haben wir uns zur Aufgabe gemacht“, schreibt der Gewerbeverband im Nachhaltigkeitsbericht der Gemeinde.

Die Plattform „Rott bingt’s“ und Rott hat’s“ bietet einen aktuellen Überblick über das gesamte Netzwerk. Mit dem „Rotter Gutschein“ habe der Gewerbeverband neben dem Neujahrsempfang und dem Rotter Kalender ein weiteres Instrument, das zur Verwirklichung dieser Ziele beitrage, macht Ametsbichler deutlich. Betriebe sollen gestärkt werden, es soll vor Ort eingekauft werden, so das Ziel. Mit dem Gutschein können Betriebe ihre Angestellten belohnen, aber auch jeder Privatmann kann Gutscheine kaufen und so den Handel vor Ort unterstützen. In Kürze wird der Gewerbeverein Rott einen Fachvortrag zu dem Thema halten. „Mehrwert durch Sachbezug mit dem Rott am Inn-Gutschein“, heißt es in Kürze, nachdem nun eine Referentin zur Verfügung steht, kündigt Hans Senega an.

Sollte im Mai das Rotter Bierfest stattfinden, dann wäre auch der Gewerbeverband mit einem Flohmarkt dabei. Die Handwerkermesse, die üblicherweise auch in diesem Rahmen stattfindet, muss heuer noch einmal ausfallen. „Wegen Corona konnten die Vorbereitungen dafür nicht getroffen werden“, bedauert Senega.

Wissenstransfer zwischen Ausbildern und Lehrlingen in Rott

Der Wissenstransfer zwischen der Schule und den Ausbildungsbetrieben in Rott ist dem Gewerbeverband ebenfalls ein großes Anliegen.

Eine Ausbildungsmesse mit der Mittelschule Rott ist im Juni geplant. Es wird bereits mit den Planungen und Vorarbeiten begonnen, so Hans Senega vom Gewerbeverband Rott.

Das „meet and match“ an der Mittelschule Rott wurde in den vergangenen Jahren etabliert. Dabei bietet der Gewerbeverband Rott den Selbstständigen die Möglichkeit, mit einem Infostand ihr Unternehmen und ihre Ausbildungsberufe zu präsentieren. Aufgrund der großen Resonanz wird auch ein „Speeddating“ durchgeführt.

Spielerisch und dennoch innovativ verläuft die „Handwerkerrallye“,mit der der Gewerbeverband im Ferienprogramm die Jugend anspricht: Dabei werden fünf unterschiedliche Betriebe im Stundentakt mit dem Fahrrad aufgesucht.

Das Bewerbungstraining wird im Juli in der Mittelschule Rott mit dem Gewerbeverband Rott durchgeführt.

Kommentare