Gestaltung des Bahnhofsgeländes: Bürgermeister ruft Soyener zur Teilnahme auf

Der Planungsbereich für die Dorferneuerung am Bahnhofsgelände.
+
Der Planungsbereich für die Dorferneuerung am Bahnhofsgelände.

Die Ortsmitte von Soyen am Bahnhofsgelände wird neu gestaltet. Die Mitwirkung der Bürger ist ausdrücklich erwünscht – auch in Zeiten, in denen aufgrund der Corona-Pandemie keine Bürgerversammlungen stattfinden können. Doch es gibt auch andere Wege.

Von Heike Duczek

Soyen – Die Ortsmitte von Soyen am Bahnhofsgelände wird neu gestaltet. Die Mitwirkung der Bürger ist ausdrücklich erwünscht – auch in Zeiten, in denen aufgrund der Corona-Pandemie keine Bürgerversammlungen stattfinden können. Bürgermeister Thomas Weber ruft die Soyener dazu auf, sich einzubringen – und bietet verschiedene Wege an.

Bahnhofsgelände wird neu gestaltet

Im April 2019 war das Bahnhofsgebäude abgerissen worden. Ein ortsbildprägendes Gebäude, das über 100 Jahre stand, fehlt seitdem. Ein Privatmann hat drei Neubauten geplant – vor allem für Wohnungen. Die ersten Rohbauten stehen. Den südlichen Bereich des Areals, der frühere Güterzugbereich, gehört der Gemeinde. Dieses Gelände wird jetzt im Rahmen der Dorferneuerung überplant und neu gestaltet.

Lesen Sie auch: Wohnen auf dem Gelände des ehemaligen Soyener Bahnhofs

Dem ersten Aufruf des Soyener Bürgermeisters waren zahlreiche Einwohner gefolgt, die Interesse an einer Mitarbeit im Arbeitskreis Dorferneuerung Ortsmitte haben. Eine erste Zusammenkunft hatte zum Ziel, dass sich der Arbeitskreis, bestehend aus Bürgermeister, Mitgliedern des Gemeinderates, Vertretern der Verwaltung, Planern und Bürgern, die sich einbringen wollen, kennenlernt.

Im Rathaussaal Soyen lagen die aktuellen Entwurfsplanungen des seit Beginn des Förderverfahrens involvierten Planungsbüro Kurz aus München aus. Es wurde ausgiebig über die einzelnen Planungsansätze diskutiert, erste Anpassungswünsche wurden besprochen.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach tödlichen Unfällen: Brückeneinweihung ist lang ersehnter Feiertag für Soyen

Der Entwurf sieht unter anderem Park-and-Ride-Flächen, einen Busplatz, neue Straßen- und Wegebeziehungen und eine große Freifläche vor, die gestalten werden sollen.

Bürgermeisters und Arbeitskreis rufen die Bürger der Gemeinde Soyen auf, vor Beginn weiterer Detailplanungen ihre Ideen und Wünsche zu äußern. Versammlungen, die üblicherweise in solchen Fällen einberufen werden, können wegen der Pandemie derzeit nicht stattfinden. Doch die Gemeinde hat Wege gefunden, die Mitwirkung zu ermöglichen (Siehe Kasten).

So funktioniert die Teilnahme

Die Projektgruppe bietet folgende Optionen zur „Mitgestaltung“ an: Die Entwurfsplanung des Planungsbüros Kurz ist einsehbar unter https://www.soyen.de/dorferneuerung. Die Bürger werden aufgefordert, sich die Pläne anzuschauen und eine Nachricht mit ihren Anregungen, Ideen, Wünschen und auch Einwänden an buergermeister@soyen.de, gerne auch mit Foto oder Skizze, wenn es beispielsweise in anderen Gemeinden ein passendes Gestaltungsbeispiel gibt, zu schreiben (Pflasterung, eine Sitzbank, eine Bepflanzung).

Die Bürger können außerdem zu den Öffnungszeiten ins Rathaus kommen, die Entwurfspläne liegen hier zur Einsichtnahme aus. Anschließend können Interessenten die Verwaltungsmitarbeitern persönlich ansprechen und ihre Wünsche und Ideen äußern.

Eingaben sollten bis spätestens Mittwoch, 18. November, erfolgen. Der Arbeitskreis tagt am 19. November, und möchte möglichst viele Vorschläge berücksichtigen.

Kommentare