Gespendetes Bier kann selbst gezapft werden

Auf das Freibier:Alois Unertl stößt in gebührendem Abstand an. Richterstetter

Maitenbeth/Haag – Wie angekündigt, hat sich die Unertl Brauerei aus Haag dazu bereit erklärt, bereits an Gastwirte geliefertes Bier, das aufgrund der derzeitigen Corona-Beschränkungen nicht verbraucht werden kann, zurückzunehmen.

„Das Bier ist einfach viel zu gut und zu schade, um es kaputt gehen zu lassen und dann wegzuschütten, also werden wir es bei passender Gelegenheit umsonst ausschenken, bis es verbraucht ist oder die Gastwirte wieder öffnen dürfen“, meinte Alois Unertl. Beim Gasthaus Boschner in Maitenbeth hat Gastwirt Andi Dichtler jedes Wochenende einen Abholservice für diverse Gerichte organisiert. Mit dem selbst mitgebrachten Glas und unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und Abstandsregelungen kann sich jeder, der auf sein bestelltes Essen wartet, an der von der Unertl-Brauerei eingerichteten Schankanlage kostenlos am Weißbierhahn bedienen. Gastwirt Andi Dichtler hat als Dank für diese Unterstützung 100 Euro an die Maitenbether Jugendwehr gespendet. rl

Kommentare