Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eltern fordern mehr Sicherheit

Gemeinderat Obing will Tempo 30 für den Ortsteil Pfaffing

Das letzte Straßenstück des Obinger Ortsteils Pfaffing wird zur 30er-Zone.
+
Das letzte Straßenstück des Obinger Ortsteils Pfaffing wird zur 30er-Zone.
  • VonInge Graichen
    schließen

Die Geschwindigkeitsbeschränkung in der Seestraße in Pfaffing auf Tempo 30 wird auf die angrenzende Kienberger Straße ausgedehnt. Das war eine Forderung der Arbeitsgruppe „Sicherer Schulweg“ des Obinger Schulelternbeirats.

Obing – Dies war das letzte Straßenstück in Pfaffing, in dem bisher nicht Tempo 30 galt, und schon seit einigen Jahren forderten viele Pfaffinger Bürger, es ebenfalls als Tempo-30-Zone auszuweisen; das wurde aber noch 2019 vom Obinger Gemeinderat abgelehnt. Nun stimmten alle Obinger Gemeinderäte für die Erweiterung der 30er-Zone.

Es wurde zwar angeführt, dass man die Situation auch durch den Bau eines Gehsteigs verbessern könnte, doch wies Bürgermeister Sepp Huber (FW) darauf hin, dass dieser Gehsteig zurzeit eben nicht vorhanden ist.

Lesen Sie auch: Große Teile von Paris werden zur 30er-Zone

Gemeinderat Albert Lamprecht (BL) betonte, dass hier sehr viele Fußgänger unterwegs seien, da es zum Strandbad gehe und dass alle Anwohner für die Tempo-30-Zone seien. Hans Schloder (FW) machte darauf aufmerksam, dass durch das neu ausgewiesene Baugebiet mit Sicherheit bald noch mehr Schulkinder unterwegs sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Hälfte der Deutschen für eine Form von Tempo 30 in der Stadt

Schulwegsicherheit war zuvor schon in der Bürgersprechstunde von Patricia Wimmer von der Schulwegarbeitsgruppe zum Thema gemacht worden.

Mehr Sicherheit auch an Bushaltestelle gefordert

Sie bat die Gemeindevertreter, sich nochmals um eine Lösung für die Bushaltestelle für die in Schalkham und Kleinornach wohnenden Schüler weiterführender Schulen zu bemühen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Von der Verkehrsbehörde am Landratsamt und der Polizei sei in der Verkehrsschau eine Beschränkung auf Tempo 70 auf der B 304 bei der Einfahrt aus Richtung Kleinornach – Oberleiten abgelehnt worden. Begründung: Die Stelle sei übersichtlich und die Leichtigkeit des Verkehrs auf der Bundesstraße würde sonst eingeschränkt.

Mehr zum Thema

Kommentare