Rücklagen sinken unter eine Million Euro

Gemeinderat Maitenbeth beschließt einstimmig einen Nachtragshaushalt

War schon einkalkuliert, ist verschoben: Die Erschließung des Neubaugebiets Schellenberg.
+
War schon einkalkuliert, ist verschoben: Die Erschließung des Neubaugebiets Schellenberg.
  • vonKarlheinz Günster
    schließen

Durch geringere Einnahmen und veränderte Ausgabe benötigt die Gemeinde Maitenbeth einen Nachtragshaushalt. Damit steigt der neue Verwaltungshaushalt um 123.000 Euro auf fast 3,9 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt sinkt um nahezu 1,3 Millionen Euro auf etwa 2,8 Millionen Euro.

Maitenbeth – Eine Rolle spielen dabei nicht begonnene Maßnahmen sowie noch nicht abgeschlossene Vorhaben, etwa die Abrechnung der Kindertagesstätte. Entsprechend der Ausgaben fehlenMaitenbeth Zuschüsse des Landes, erklärte Kämmerin Sandra Köbinger. Andere Posten sind überschritten worden.

Keine Ausgaben für Kanalspülung

Im Verwaltungshaushalt steigt entgegen der Erwartung die Gewerbesteuer von einer halben Million Euro auf 600.000 Euro. Dieser Posten ist bei der Aufstellung bereits Corona bedingt nach unten korrigiert worden. Um 80.000 Euro klettert dementsprechend die Gewerbesteuerumlage, die als Ausgabe zu bezahlen ist. Die Einkommensteuerbeteiligung ist hingegen in Höhe von 1,1 Millionen Euro um gut 100.000 Euro nicht erreicht worden.

Mit 22.000 Euro hat sich die Förderung durch den Bund gut verdoppelt. Nicht absehbar ist, wie sich die Trägerschaft für die Kindertagesstätte auswirkt. Derzeit liegt die staatliche Betriebsförderung um fast 100.000 Euro unter dem Ansatz von 420.000 Euro. Nach wie vor größte Ausgabe im Verwaltungshaushalt ist die Kreisumlage mit 1,1 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

„Bleibst noch auf a Halbe?“ heißt es in Maitenbeth immer seltener – So reagieren die Wirte

Peter Casagrande im Alten Schulhaus in Maitenbeth

Eine weitere Ausgabe ist der Unterhalt des Kanals. Es stehen Untersuchungen und Spülungen der Rohrleitungen an, dafür sind 90.000 Euro angesetzt. Die Maßnahme kam aber bisher nicht zum Zug, weshalb der Ansatz reduziert worden ist.

Rücklagen sinken auf unter eine Million Euro

Zum Ausgleich des Haushaltes benötigt der Verwaltungshaushalt Geld aus dem Vermögenshaushalt, was nur eine Ausnahme sein kann, erklärte die Kämmerin, denn üblicherweise nehme das Geld den umgekehrten Weg. Dabei geht es um 284.000 Euro, die unter dem Strich fehlen. Sollte dieser Zustand ins nächste Jahr hinein andauern, seien Ausgaben zu kürzen, Hebesätze zu erhöhen sowie die Kreisumlage entweder zu senken oder zu stunden.

-

+++ Hier finden Sie unsere Themenseite zur OVB-Weihnachtsaktion. Alle Informationen zur Aktion gibt es hier. Sie wollen für die OVB-Weihnachtsaktion spenden? Hier geht‘s zum Spendenformular. +++

Im Vermögenshaushalt fielen unter anderem Einnahmen aus dem Grundstücksverkauf und den Erschließungsbeiträgen für das geplante Neubaugebiet Schellenberg in Höhe von insgesamt 260.000 Euro weg, denn die Umsetzung verzögert sich. Andererseits fallen keine 440.000 Euro Erschließungskosten als Ausgaben an. Straßenausbaubeiträge stehen ebenso aus wie die Freilegung des Franzosenbachs mit Kosten von 120.000 Euro bei Zuschüssen von 90.000 Euro.

In den Ausgaben reduziert sich die Sanierung der Schule um 200.000 Euro und die Erweiterung des Kindergartens um 300.000 Euro. Unterm Strich sinken die Rücklagen von 1,4 Millionen Euro auf knapp unter eine Million Euro. Der Gemeinderat beschloss die neuen Zahlen einstimmig.

Kommentare