Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sportanlagen und Hochwasserschutz

Gemeinderat Amerang tagt zu Sportanlagenplan

Das Ameranger Gremium hat einiges auf der Tagesordnung seiner Sitzung stehen. Neben einem Bauantrag und Verwaltungsangelegenheiten ist auch das neue Gemeindelogo ein Thema.

Amerang – Eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am Mittwoch, 27. Juli, um 19 Uhr im Rathaus Amerang statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Bekanntgaben aus nicht öffentlichen Sitzungen. Des Weiteren geht es um verwaltungsintern behandelte Bauangelegenheiten sowie einen Bauantrag zum Anbau eines Hackschnitzellagers und Umnutzung einer Garage. Die Planung für die Neuerschließung der Sportanlagen wird vorgestellt und beraten, ebenso wie ein Hochwasserschutzkonzept für Kirchensur. Die EMSR Technik zum Pumpwerk Kammer (Neu) wird vergeben.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Weitere Themen sind der Vollzug der Betriebsträgervereinbarung mit der Katholischen Kirchenstiftung St. Rupert für den Betrieb der Kindertagesstätten Amerang und Evenhausen mit Genehmigung der Jahresrechnung 2021 und der Zustimmung zur Haushaltsplanung 2022. Es folgen Mitteilungen des Bürgermeisters, eine Information zum neu erstellten Logo „Amerang – angenehm anders“ sowie zu einer Informationsfahrt zum Thema Abfallentsorgung.

re/MN

Mehr zum Thema

Kommentare