Es geht doch - trotz Corona: Filme schauen unter freiem Himmel am Edlinger Stoa

So eng wird heuer im Kino am Stoa nicht gesessen, doch es darf trotzdem starten. Am 24. Juni geht es los.
+
So eng wird heuer im Kino am Stoa nicht gesessen, doch es darf trotzdem starten. Am 24. Juni geht es los.

Das Kino-Open-Air-Festival des Utopias kann doch stattfinden. Am 24. Juni geht es los. Auch heuer kommen Stars nach Edling, gibt es eine Weltpremiere und Livemusik. Das sind die Details.

Wasserburg/Edling –Seit mittlerweile 23 Jahren veranstaltet das Kino „Utopia“ jeden Sommer das „Open Air Kino am Stoa“. Vieles hat sich geändert, seit Geschäftsführer Rainer Gottwald mit seinem Team 1998 mit zwei kleinen Zelten, ein paar wackeligen Kühlschränken auf Palettenböden und ohne Spülmaschine, jedoch noch mit großen, schweren Filmrollen angefangen hat.

Unverändert ist das Engagement und Herzblut, mit dem das Team jedes Jahr ein Sommernachtsmärchen zaubert – auch heuer, trotz Corona-Pandemie. Denn das Kino am Stoa kann doch stattfinden. Jetzt wird alles ein bisschen anders sein: Alle Karten müssen vorher reserviert werden. Auf dem Gelände gelten die aktuellen Corona-Richtlinien. Durch die kurzfristige Planung gibt es kein Programmheft wie gewohnt, sondern Flyer für die ersten drei Wochen mit den jeweiligen Filmtiteln.

Weltpremiere und sogar Livemusik

Diese Events zusätzlich zu den Filmen stehen bislang fest: Am ersten Tag, Mittwoch, 24. Juni, kommt Regisseur Ulrich Stirnat mit seinem Film „Reiss aus – Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum“. Am Freitag, 17. Juli, läuft zum Bundesstart der Tanzfilm für die ganze Familie „Into the beat – Dein Herz tanzt“ mit Gästen aus der Filmcrew.

Am Donnerstag, 23. Juli, wird die Weltpremiere von „Dreiviertelblut – Weltraumtouristen“ mit dem Filmteam ausgerichtet.

Livemusik gibt es ab August mit „G.Rag y Los Hermanos Patchekos“, „Fred Raspail“ und weiteren Bands.

Eitnritt nur mit reservierten Karten

Dies und noch vieles mehr ist „am Stoa“ in der Kesselseestraße in Edling geboten. Die Filme beginnen bei ausreichender Dunkelheit, zwischen 21 und 21.30 Uhr. Die Filmvorführung findet bei jedem Wetter statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt, warme Speisen können allerdings nur beschränkt angeboten werden. Lebensmittel aus der Region werden täglich zubereitet. Es gibt Sandwiches und Suppen, alles auch vegetarisch. Das Mitbringen von eigenen Getränken ist nicht erlaubt. Aufgrund der aktuellen Situation können keine Freikarten beigelegt werden.

Der Biergartenbetrieb beziehungsweise Einlass startet bei Filmen mit Bands ab 20 Uhr. Kinobesuchern wird ab 19 Uhr der Zutritt gestattet. Eintritt ist nur mit reservierten Karten oder Vorverkaufskarten möglich. Reservierung bis 19 Uhr unter www.kino-utopia.de oder im Vorverkauf, Cafe Central, Herrengasse 7, Wasserburg.

Das Programm vom 24. Juni bis 12. Juli

Das Kino-Programm beginnt am Mittwoch, 24. Juni, mit „Reiss aus – Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum“. Am Donnerstag, 25. Juni, wird „Die Känguru-Chroniken“ gezeigt, am Freitag, 26. Juni, kommt „Das perfekte Geheimnis“ und am Samstag, 27. Juni, läuft „Onward: Keine halben Sachen“. Weiter geht es am Sonntag, 28. Juni, mit „Parasite“, am Mittwoch, 1. Juli, mit „Little Women“ und am Donnerstag, 2. Juli, mit „Queen & Slim“ in der Originalfassung mit Untertiteln.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag, 3. Juli, „Enkel für Anfänger“, am Samstag, 4. Juli, „Die Fantastische Reise des Dr. Dolittle“, am Sonntag, 5. Juli, „The Gentleman“, am Mittwoch, 8. Juli, „Systemsprenger“, am Donnerstag, 9. Juli, „Narziss und Goldmund“, am Freitag, 10. Juli, „Once Upon a Time in Hollywood“, am Samstag, 11. Juli, „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ und am Sonntag, 12. Juli, „Die schönste Zeit unseres Lebens“.

Weitere Termine folgen.

Kommentare