Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spaß haben und gutes tun

GaudiBazLauf begeistert wieder in Schonstett

Je rutschiger und nasser, umso mehr Spaß hatten die Teilnehmer beim GaudiBazLauf.
+
Je rutschiger und nasser, umso mehr Spaß hatten die Teilnehmer beim GaudiBazLauf.

Wo schmeißen sich Freiwillige voller Lust in Matsch, Schlamm, Wasser, Schaum und Co.? Das kann nur in Schonstett sein. Wir verraten, warum das so ist.

Inzell- Der SchoniGaudiBazlauf fand nach Corona-Pause wieder in Schonstett statt – und viele kamen, um endlich einmal so richtig Spaß zu haben. Matsch, Schlamm, Wasser, Schaum und Co. waren angesagt. Die Turnerabteilung, die das alles einst ins Leben gerufen hat, war begeistert. Kamen zur Premiere vor drei Jahren noch 500 Teilnehmer, so konnte der SV Schonstett heuer 720 Läufer am Start begrüßen.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Wie bereits bei ihrem ersten SchoniGaudiBazLauf hielt auch aktuell wieder ganz Schonstett zusammen. „Wir hatten von allen Seiten Unterstützung“, freut sich Corinna Betzl, die mit ihrem Team das Spektakel überhaupt möglich gemacht hat. Die Teilnehmer waren zwischen acht und 60 Jahre alt. Bereits bei ihrem ersten Event 2019 ging ein Teilerlös ihrer Einnahmen an den guten Zweck. Heuer durften sich das Caritasheim und der Kindergarten Schonstett über eine Spende freuen.

Re

Kommentare